Neuwagen-Rabatte – Viel günstiger als auf dem Papier

Neuwagen-Rabatte - Viel günstiger als auf dem Papier Bilder

Copyright: auto.de

Ist die Nachfrage schlecht, vergünstigt sich das Angebot – diese Wirtschaftsregel gilt auch für den Automarkt. Im Mai wurden knapp zehn Prozent weniger Autos zugelassen als im Vergleichsmonat des letzten Jahres. Das bedeutet für Neuwagenkäufer: Sie dürfen derzeit mit hohen Rabatten rechnen. Dabei gibt es drastische Vergünstigungen mitnichten nur für Ladenhüter, sondern auch für besonders beliebte Modelle

Das Rabattniveau in der Kompaktklasse liegt derzeit bei durchschnittlich 25 Prozent, bei Kleinwagen sind es sogar 27 Prozent, hat die Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“ ermittelt. Die höchsten Rabatte in der Kompaktklasse gibt es demnach beim Kauf eines Ford Focus mit bis zu 36 Prozent, danach folgen Hyundai i30, Mazda 3 und Citroen C4 mit jeweils bis zu 28 Prozent Nachlass. Ein Citroen C3 ist mit bis zu 33,5 Prozent Rabatt zu haben, Opel Corsa und Ford Fiesta mit bis zu 31 Prozent, ein Fiat 500 immerhin noch mit bis zu knapp 25 Prozent. Dabei handelt es sich laut „Auto Straßenverkehr“ um Rabatte, die Händler in ganz Deutschland geben.

Bei Familien-Vans wie den Opel Zafira Family oder der Ford C-Max können Käufer den Preis sogar um bis zu 36 Prozent drücken, so die Auswertung. Selbst im boomenden SUV-Geschäft gewährt der Handel dem Bericht zufolge hohe Nachlässe. So gibt es den Ford Kuga bis zu 26 Prozent unter Listenpreis, beim Skoda Yeti sind etwa 25 Prozent drin.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo