Peugeot

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot präsentiert Rallye-Version des 208 Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem 208 R2 präsentiert Peugeot ein komplett neues Rallye-Fahrzeug, das an die Erfolge der Vorgänger 205, 206 und 207 anknüpfen soll. Seine Premiere feiert das Fahrzeug der Rallye Korsika (10. – 12.5.2012), wo er – pilotiert von Stéphane Sarrazin nd Benjamin Veillas – als Vorausfahrzeug zum Einsatz kommt.

Der R2 gibt einen Ausblick auf das nach dem FIA-R5-Reglement aufgebaute Rallye-Modell, das im Herbst präsentiert wird. Zudem wird eine Version für die Rundstrecke entwickelt. Das Fahrzeug richtet sich nicht zuletzt auch an Einsteiger in den Rallye-Sport.

Dem Reglement entsprechend verfügt der neue Rallyewagen über einen 1,6-Liter Saugmotor. Dieser basiert auf dem Serientriebwerk 1.6 VTi und leistet 136 kW / 185 PS. Für den Einsatz bei Rallyes stand dabei nicht [foto id=“417424″ size=“small“ position=“left“]die Höchstleistung im Vordergrund, sondern die Fahrbarkeit des Motors, die durch die variable Nockenwellensteuerung erreicht wurde.

Neu entwickelt wurde auch das sequenzielle Fünfgang-Getriebe, das deutlich kompakter und leichter ist. Das Schaltsystem ist identisch mit dem des Peugeot 207 S2000 und wird über einen Hebel an der Lenksäule bedient. Ein innovatives Kühlsystem, dass Luft durch einen Einlass in der Wagenfront zu Finnen am Getriebegehäuse leitet, sorgt für optimale Betriebstemperaturen. Die Servolenkung wird nicht elektrisch, sondern hydraulisch unterstützt. Neben einer leichteren Bedienung sorgt dies für bessere Rückmeldung – insbesondere auf losem Untergrund.

Der Peugeot 208 R2 wird als Asphalt– oder Schottervariante ab November 2012 im Peugeot Sport Racing Shop erhältlich sein. Der Preis als Kit-Version beträgt 37 500 Euro (zzgl. MwSt.) inklusive eines kompletten Motors. Die komplett aufgebaute Version des neuen Rallye-Fahrzeugs kostet 57 500 Euro (netto).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo