Rallye WM-Lauf als Publikumsmagnet
Rallye WM-Lauf als Publikumsmagnet Bilder

Copyright:

Das attraktive WM-Starterfeld von 88 gemeldeten Teams aus 23 Nationen und das reizvolle Gesamtprogramm der ADAC Rallye Deutschland (18. bis 21. August) locken wohl wieder rund 200 000 Fans nach Trier. Zum neunten Mal seit 2002 sind die Mosel-Weinberge und das Truppen-Übungsgelände Baumholder Schauplatz für die Rallye WM: in diesem Jahr mit einer Gesamtlänge von 1 221 Kilometern und 19 anspruchsvollen Wertungsprüfungen mit rund 360 Kilometern Länge.

Letzte Zuschauerpässe können noch bis 14. August via Internet (www.adac-rallye-deutschland.de) bestellt werden. Alternativ können WP-Tickets an den einzelnen Wertungsprüfungen für die insgesamt über 50 ausgeschilderten Zuschauerzonen gekauft werden. Die Touristik-Information Trier (Telefon: 0651-9780816, www.trier-info.de) bietet Übernachtungsmöglichkeiten in der gesamten Region an.

Auch das Rahmenprogramm ist attraktiv

Im Servicepark an der Trierer Messe läuft am Donnerstag, 18. August, ab 17.30 Uhr die „Meet The Drivers“-Aktion mit Autogrammstunde und lockeren „Benzingesprächen“. Hier ist erstmals der neue Polo WRC zu sehen, das VW-Einsatzfahrzeug ab der übernächsten WM-Saison. Außerdem: Die sportliche Modell-Palette von Mini, Ford und Citroën. Persönliche Fahreindrücke können dort übrigens im WRC-Simulator gesammelt werden. Auf dem Trierer Stadtrundkurs „Circus Maximus“ am 21. August zeigt nicht nur das internationale Starterfeld rasante Action. Zuvor liefert der Motorrad Stunt-Weltmeister Chris Pfeiffer einige Show-Einlagen und der folgende Corso historischer Rennwagen wird nostalgische Gefühle wecken.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo