Saab

Saab: Neues Flaggschiff soll die Schweden aus der Krise steuern
Saab: Neues Flaggschiff soll die Schweden aus der Krise steuern  Bilder

Copyright:

Saab: Neues Flaggschiff soll die Schweden aus der Krise steuern   - Bild(5) Bilder

Copyright:

Saab: Neues Flaggschiff soll die Schweden aus der Krise steuern   - Bild(4) Bilder

Copyright:

Saab: Neues Flaggschiff soll die Schweden aus der Krise steuern   - Bild(3) Bilder

Copyright:

Saab: Neues Flaggschiff soll die Schweden aus der Krise steuern   - Bild(2) Bilder

Copyright:

Saab: Neues Flaggschiff soll die Schweden aus der Krise steuern   - Bild Bilder

Copyright:

Mit der neuen Generation des Saab 9-5 soll für die kriselnde schwedische Traditionsmarke Saab im Führjahr 2010 eine neue Ära beginnen. Die noch unter Regie von General Motors entwickelte Limousine der oberen Mittelklasse bedient sich der Plattform des Opel Insignia und fährt ausschließlich mit Turbomotoren vor.


Premiere feiert das Flaggschiff auf der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September).

Exterieur

Mit gut fünf Metern Länge überragt die Neuauflage ihren Vorgänger deutlich. Auch optisch ist sie wesentlich präsenter: Die bullige Front prägt ein weit herunter gezogener Kühlergrill, hinter einer langen Motorhaube findet sich das Passagierabteil mit seinem in gerader Linie nach hinten abfallenden Dach und auffallend breiten [foto id=“99378″ size=“small“ position=“right“]C-Säulen, die geschmeidig in ein recht kurzes Heck übergehen. Ausgestellte Kotflügel sorgen optisch für mehr Breite.

Interieur & Aggregat

Der Innenraum kommt im typischen Cockpit-Stil der Schweden daher. Blickfang sind ein Tachometer in Form eines Höhenmessers und die grün hinterleuchteten Instrumente.

Für den Antrieb stehen auf Benziner-Seite zur Markteinführung ein 2,0-Liter-Turbobenziner mit 162 kW/220 PS und ein 2,8-Liter-V6-Turbo mit 221 kW/300 PS zur Wahl. Die beiden stärkeren Triebwerke können mit Allradantrieb kombiniert werden. Im Laufe des Jahres soll ein 1,6-Liter-Turbobenziner mit 132 kW/160 PS hinzu kommen, außerdem eine Ethanolversion des 2,0-Liter-Motors. Einziger Selbstzünder ist zunächst ein 2,0-Liter-Turbodiesel mit 118 kW/160 PS, später dürfte eine Version mit 140 kW/190 PS folgen.

Ausstattung & Preise

Zu den Ausstattungsoptionen gehören unter anderem ein Head-up-Display, ein adaptives Fahrwerk, Bi-Xenon-Licht und ein Festplatten-Navigationsgerät.

Die Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber bei gut 34 000 Euro und damit knapp unter dem Niveau der [foto id=“99379″ size=“small“ position=“left“]Hauptwettbewerber Audi A6, BMW 5er und Mercedes-Benz E-Klasse liegen.

Der neue Saab 9-5 markiert für die Schweden tatsächlich den Anfang einer neuen Ära. Die lange Zeit defizitäre GM-Tochter steht kurz vor dem Verkauf an den schwedischen Sportwagenhersteller Koenigsegg. Ein entsprechender Vorvertrag ist bereits unterzeichnet. Zu den Voraussetzungen des Geschäfts zählen jedoch die noch ausstehende Kreditzusage der Europäischen Investment-Bank (EIB) an Saab sowie eine Garantie der schwedischen Regierung für die Gelder. GM wird Saab trotz des Verkaufs zunächst weiter mit Technologien und Dienstleistungen unterstützen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Adam.

Jetzt noch attraktiver: Opel Adam Open Air Unlimited

Audi A6 Avant S-Line.

Vorstellung Audi A6 Avant 2.0 TDI Quattro S-Tronic S-Line

Citroen C3 Shine.

Unser neuer Liebling: Citroen C3 Shine

zoom_photo