Opel

Sieger der Opel Ecoflex Experience steht fest
Sieger der Opel Ecoflex Experience steht fest Bilder

Copyright:

Der Opel Meriva Ecoflex hatte nur einen halben Liter Diesel im Tank. 18,13 Kilometer fuhr damit der Beste dieser Wertung - der Schwede Jesper Forsberg. Bilder

Copyright:

Der Gewinner, António Gonçalves aus Portugal, wird einer der ersten Ampera-Fahrer in Europa sein. Bilder

Copyright:

Zwanzig Gewinner der Länderausscheidungen traten in Malmö, Schweden, gegeneinander an, um Europas Spritspar-Champion zu ermitteln. Opel organisierte den Wettkampf, um das Bewusstsein zu fördern, dass umweltbewusstes Fahren – in Verbindung mit den richtigen Fahrzeugen – zu einer weitreichenden Reduzierung der CO2-Emissionen führen kann. Bilder

Copyright:

Den Hauptpreis, einen Opel Ampera, gewann der Portugiese António Gonçalves (Mitte). Keijo Tapio Leppävouri aus Finnland (links) konnte mit einem Opel Corsa Ecoflex die Heimreise antreten, während Yakup Pelit aus Dänemark sich über den zweiten Preis, einen Opel Astra Ecoflex, freut. Bilder

Copyright:

Der Sieger der europäischen Opel Ecoflex Experience steht fest. Der 25-jährige António Gonçalves aus Portugal hat sich auf dem Sturup-Raceway bei Malmö (Schweden) gegen 19 weitere Finalisten durchgesetzt. Als Preis erhält er einen der ersten Opel Ampera und fährt damit dann elektrisch. Der Vize-Spritsparmeister Yakup Pelit aus Dänemark erhält einen Opel Astra 1.3 CDTI Ecoflex, der Finne Keijo Tapio Leppävuori kann künftig im Corsa 1.3 CDTI Ecoflex umweltfreundlich fahren.

Fahrkünste in vier Disziplinen unter Beweis stellen

Die 20 Teilnehmer mussten im Finale auf dem schwedischen Sturup-Raceway ihre ökologischen Fahrkünste in vier Disziplinen unter Beweis stellen. Mit dem [foto id=”311667″ size=”small” position=”right”]Opel Corsa Ecoflex ging es auf eine typische “City Tour” mit Ampelstopps und Geschwindigkeitsbegrenzungen. Der Sieger dieser Wertung fuhr mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,25 Litern Diesel pro 100 Kilometer. Im Topmodell Insignia Ecoflex war gleichmäßiges, aber dennoch zügiges “Cruisen” mit einem Durchschnitt von 50 km/h angesagt – der Wertungssieger kam dabei im Schnitt auf 4,31 l/100 km. Der neue Meriva Ecoflex hatte hingegen nur einen halben Liter Diesel im Tank und musste möglichst weit gefahren werden. 18,13 Kilometern stand beim Besten auf dem Tacho bei einem Verbrauch von lediglich 2,75 l/100 km. Ebenfalls begrenzt war der Sprit im Astra-Tank: Hier galt es, die Distanz von 20 [foto id=”311668″ size=”small” position=”left”]Runden zu bewältigen – in möglichst kurzer Zeit. Als Bestzeit blieb hier die Uhr nach 43 Minuten und 20 Sekunden stehen. Der geringste Verbrauch bei dieser Disziplin lag bei 3,87 Liter pro 100 Kilometer.

Bester Kompromiss

Insgesamt fand António Gonçalves den besten Kompromiss aus verbrauchsarmer und zügiger Fahrweise. Damit setzte er sich letztlich nicht nur gegen die übrigen Landessieger durch, sondern steht an der Spitze von knapp 70 000 Teilnehmern, die sich europaweit angemeldet hatten.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Niki Lauda ist tot

Niki Lauda ist tot

Citroen 19_19-Concept.

Citroen zeigt Studie für autonomes Langstrecken-Fahrzeug

Ford Focus ST Turnier.

In den Startlöchern: Ford Focus ST Turnier

zoom_photo