Skoda

Skoda Yeti und Superb 4×4 siegen bei “Allrad Auto 2010“
Skoda Yeti und Superb 4x4 siegen bei ''Allrad Auto 2010'' Bilder

Copyright: auto.de

In diesem Jahr kürten die Leser der Zeitschrift „Auto Bild Allrad“ gleich zwei Skoda-Modelle zum „Allrad Auto des Jahres 2010“.

Insgesamt 116.336 Leser wählten aus 138 Fahrzeugmodellen in zehn Kategorien ihre Favoriten. Dabei erhielt der Yeti in der Kategorie „Geländewagen und SUV bis 25.000 Euro“ 22,8 Prozent der Stimmen und verwies damit den Hyundai ix35 (17,2 %) und den Subaru Forester (14,6 %) deutlich auf die Plätze. Bei den „Allrad-Pkws von 25.000 bis 40.000 Euro“ wurde der Superb 4×4 Importsieger.

Der Yeti als Kompakt-SUV vereint Tugenden, die bislang nur von völlig unterschiedlichen Automobilklassen, nicht jedoch von einem solitären Automobil angeboten werden konnten. In Fahrverhalten und Reisekomfort kann er mit einer Mittelklasselimousine konkurrieren, dennoch verfügt er über eine uneingeschränkte Geländetauglichkeit. Imponierend am Yeti: sein überdurchschnittliches Raumangebot, seine hohe Ladekapazitäten sowie eine zugkräftige Anhängelast.

Der zweite Sieger, Skodas Superb, ist das Flaggschiffs der Marke. Mit dem 2001 erstmals präsentierten jüngsten Modell des Superb gelang Skoda der Weg zurück in die gehobene Mittelklasse. Sein 2008 auf den Markt gebrachter Nachfolger übertrifft mit seinem deutlich gewachsenen Platzangebot bei nahezu identischer Fahrzeuglänge die ohnehin großzügigen Dimensionen seines Vorgängers in nahezu allen Disziplinen. Um auch bei schlechten Straßenzuständen zuverlässig voranzukommen, sind die Versionen mit Allradantrieb mit einer Haldex-Kupplung der neuesten Generation ausgerüstet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo