Starterfeld der ADAC-Deutschland-Klassik steht

Starterfeld der ADAC-Deutschland-Klassik steht Bilder

Copyright: auto.de

Die ADAC-Deutschland-Klassik feiert vom 24. bis 27. Juni 2010 ihre Premiere und lädt zum Oldtimer-Wandern ins Ruhrgebiet ein. Das Starterfeld steht nun, nachdem die Zahl der eingegangenen Bewerbungen das Kontingent von 100 Plätzen um ein Vielfaches übertroffen hat.

Ausgangspunkt

Ausgangspunkt für die täglichen Touren ist Europas diesjährige Kulturhauptstadt Essen. Die bis zu 160 Kilometer langen Tagesetappen führen die Teilnehmerdurch das Bergische Land, Sauerland, Münsterland und Ruhrgebiet. Dabei geht es in der Gesamtwertung um den „Großen Preis der Deutschen Post“.

Gemeldete Fahrzeuge

Insgesamt 30 Vorkriegsfahrzeuge stehen am Start. Das älteste Fahrzeug ist ein seltener Brennabor B5/12, der 1911 im Brandenburger Werk vom Hof lief und nun in Hagen seine Heimat hat. Gemeldet sind außerdem unter anderem ein Bugatti, ein Ford A-Model und einige Opel Kadett A, die von 1962 bis 1965 im eigens dafür errichteten Werk in Bochum gefertigt wurden, sowie Tempo Hanseat Kombi von 1950 mit 15 PS und 400-Kubik-Motor. Ein ebenfalls startender Mercedes-Benz 300 S Roadster von 1952 gehörte eine Zeit lang einem des legendären Woodstock-Festivals.

Mit von der Partie sind auch Peter Ustinovs einstiges Cabriolet vom Typ Jowett Jupiter und ein Toyota 2000 GT mit der ehemaligen Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied am Steuer. Das Audi-Museum schickt einen Wanderer W 23 nach Essen, im dem Dr. Andreas Scheurer, Staatssekretär aus dem Bundesverkehrsministerium, und Christian Geistdörfer, ehemaliger Rallyeweltmeister und Co-Pilot von Walter Röhrl, sitzen.

Mit dem ältesten in Deutschland zugelassenen Jaguar XK 120 (Bj. 1949) reist Gerd-Rüdiger Lang an, Inhaber und Gründer der Münchner Uhrenmanufaktur Chronoswiss. Er schuf für die ADAC-Deutschland-Klassik eine Chronographen-Spezialeditionk. Drei dieser Uhren im Wert von je 4950 Euro sind als Preise für die schönsten Oldtimer der jeweiligen Baujahrklasse ausgeschrieben. Der Sieger werden beim Concours d´Élegance am Sonntag, 27. Juni, in der Essener Innenstadt ermittelt.

Unterstützung

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Autostadt Wolfsburg, der ADAC-Classic-Car-Versicherung, Chronoswiss, Dekra, Deutsche Post, Sonax und Vredestein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo