Tom Kristensen nimmt Abschied
Tom Kristensen nimmt Abschied Bilder

Copyright: auto.de

Für die Titelentscheidung beim DTM-Finale in Hockenheim (Sonntag ab 13:45 Uhr live im “Ersten”) haben sich neben Vorstandsmitgliedern der Audi AG auch viele Gäste der Marke angesagt darunter Bill und Tom Kaulitz von der Band “Tokio Hotel” und Le Mans-Rekordsieger Tom Kristensen erhält in Hockenheim ein einmaliges Abschiedsgeschenk. Tom Kristensen fährt in Hockenheim sein 60. und letztes DTM-Rennen.

Neun Pole Positions, vier Rennsiege, 18 Podiumsplätze und 212 Punkte zählen zur sportlichen Bilanz des 42-jährigen Dänen. Audi würdigt die Leistungen seines Werkspiloten, der seit dem Wiedereinstieg der Marke 2004 sechs Jahre lang zum DTM-Fahrerkader zählte, für alle Fans sichtbar mit einer Sonderlackierung. Den rot-weißen Audi A4 DTM zieren die Schriftzüge “Danke Tom für tolle Jahre in der DTM” und in seiner dänischen Muttersprache “Held og lykke, Tom” sowie ein großflächiges Porträtmotiv auf der Motorhaube.

Mehrere Vorstände der Audi AG werden sich die Titelentscheidung in Hockenheim persönlich nicht entgehen lassen. Rupert Stadler, der Vorstandsvorsitzende, sowie seine Kollegen Michael Dick (Technische Entwicklung) und Frank Dreves (Produktion) unterstützen die DTM-Mannschaft der Marke beim alles entscheidenden zehnten Lauf vor Ort. Mattias Ekström und Martin Tomczyk erhalten beim Finale Besuch von einem nicht minder schnellen Red-Bull-Piloten: Der österreichische Kunstflieger Hannes Arch, im Vorjahr Weltmeister und in diesem Jahr Vize-Weltmeister der Red Bull Air Race Series, wird seinen Kollegen im Rennsport die Daumen drücken.

Ebenfalls zu Gast bei Audi sind Bill und Tom Kaulitz von der Band “Tokio Hotel”. Zu den vielen weiteren prominenten Gästen des Konzerns in Hockenheim zählen: Django Asül, Andi Brehme, Leonard Diepenbrock, Charlotte Engelhard, Eva Habermann, Hubertus von Hohenlohe, Rainer Hunold, Edgar Itt, Werner Mang, Karl-Heinz Riedle, Max Schautzer, Jumbo Schreiner, Dieter Thoma, Fritz Wepper und Joachim Winterscheidt. Bei der Audi Drive Away werden am Rennsonntag 25 Audi TT RS und 14 Audi A5 Sportback in einem Korso die Strecke befahren. Die Fahrzeuge werden in Hockenheim vom Vertrieb Deutschland an Händler übergeben. Für seine VIP-Gäste veranstaltet Audi in Hockenheim ein abwechslungsreiches Programm, zu dem auch am Samstagabend eine Race Party in der Audi Lounge gehört. Beste musikalische Unterhaltung garantieren eine Band und ein DJ.

Rund 1.600 Audi Mitarbeiter werden in Hockenheim den Audi Piloten die Daumen drücken. Vor dem Start des Rennens werden sie mit einem 25 mal 10 Meter großen Banner auf sich aufmerksam machen. Zu den Jubiläumsfeierlichkeiten von Audi am Standort Neckarsulm anlässlich der 100-Jahr-Feier zählte am 16. und 17. Oktober auch ein großes Motorsport-Aufgebot.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo