Toyota

Toyota ruft weltweit 34.000 Allrad-Fahrzeuge in die Werkstätten

Toyota ruft weltweit 34.000 Allrad-Fahrzeuge in die Werkstätten Bilder

Copyright: auto.de

Toyota ruft weltweit 34.000 Allrad-Fahrzeuge der Modelle Lexus 460 und Land Cruiser Prado in die Werkstätten zurück, da diese Geländewagen bei zu hoher Geschwindigkeit in Kurven oder bei Ausweichmanövern ausbrechen könnten.

Ursache

Ursache sei das elektronische Stabilitätsprogramm (VSC), das sich bei starken Lenkbewegungen auch wegen des hohen Schwerpunktes der Autos „ungenügend“ aktivieren könne und nun geändert werde. Betroffen sind allerdings nur Linkslenker.

Reaktion auf einen Bericht

Toyota reagiert damit auf einen kritischen Bericht des US-Verbraucher-Magazins „Consumer Reports“, in dem man vom Kauf eines Lexus 460 abgeraten hatte. Der weltweit größte Hersteller hatte daraufhin den Verkauf des Modells gestoppt und alle seine Geländewagen in puncto Fahrverhalten überprüft. Betroffen vom Rückruf sind rund 13.000 Einheiten vom Lexus 460 sowie 21.000 Einheiten vom Land Cruiser.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo