Toyota

Toyota will Händlernetz in Japan verkleinern
Toyota will Händlernetz in Japan verkleinern Bilder

Copyright:

Toyota will in den nächsten drei Jahren sein Händlernetz in Japan abspecken. Von derzeit rund 4.900 Stützpunkten bei insgesamt vier verschiedenen Organisationen, die teilweise identische Fahrzeuge unter verschiedenen Namen anbieten, sollen rund 300 geschlossen werden.

Eine fast überfällige Reaktion auf die Tatsache, dass auf dem japanischen Binnenmarkt 1990 sechs Millionen Fahrzeuge, 2008 aber nur noch 3,21 Millionen Autos verkauft werden konnten.

Kriterien für die „freiwillige Schließung“ sollen u.a. nicht ausreichende Verkäufe und ein zu kleines Marktverantwortungsgebiet sein, die einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg unmöglich machen.

Dies gelte aber nicht für bevölkerungsarme Regionen, da Toyota es auch als soziale Aufgabe ansehe, in solchen Landstrichen eine Struktur aufrechtzuerhalten, die eine reibungslose Wartung und Reparatur ermögliche, so der Autobauer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo