Volkswagen: Besinnung auf die eigene Geschichte

Volkswagen: Besinnung auf die eigene Geschichte Bilder

Copyright: auto.de

Jedes vierte beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) registrierte historische Auto trägt ein Volkswagen-Logo. Grund genug für die Wolfsburger, sich an ihre eigene Historie zu erinnern und sich der Traditionspflege zu widmen.

Auf der Oldtimer-Messe Techno Classica in Essen präsentierte der Automobilhersteller eine Auswahl seiner Kultautos: Die ewigen Konkurrenten Käfer und Golf werden hier besonders hervorgehoben, und der Polo und der Passat stehen neben Raritäten wie dem Rometsch 571, dem Karmann-Ghia oder dem Postwagen „Fridolin“.

VW Engagement: „Besser spät als nie…“

Mit der Gründung der VW Klassik GmbH im Dezember 2006 engagiert sich Volkswagen zwar reichlich spät in Sachen Oldtimer, aber „besser spät als nie“, meinen die Geschäftsführer des jungen Unternehmens. Unter der Leitung von Otto Ferdinand Wachs und Wilfried Bockelmann hat sich die VW Klassik zum Ziel gesetzt, die Volkswagen-Autoclubs durch die Kompetenz des eigenen Hauses zu unterstützen. Auch in die für alle Oldtimer-Sammler wichtigen Ersatzteile-Versorgung will die Klassik GmbH künftig investieren. Die Geschäftsführer schließen selbst die Restaurierung historischer Wagen im eigenen Haus nicht aus.

mid/sas

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo