VW

Volkswagen-Konzern ist Partner des „Race of Champions“

Volkswagen-Konzern ist Partner des Bilder

Copyright: auto.de

Der Volkswagen-Konzern ist mit den Marken Audi, Porsche und VW neuer Fahrzeug-Partner des „Race of Champions“ am letzten November-Wochenende in Düsseldorf.

Die Formel-1-Idole Michael Schumacher und Sebastian Vettel, Motorrad-Ass Mick Doohan und Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen sowie viele weitere Motorsport-Legenden werden sich am 27. und 28. November in der überdachten Fußball-Arena auf einem Rundkurs gegenüberstehen. Für die Zweikämpfe werden der Audi R8 LMS, der Porsche 911 GT3 und der VW Scirocco R Cup gestellt.

Race of Champions

Bei der nach 1989 zweiten deutschen Auflage des Race of Champions wird die Elite des internationalen Motorsports am Start stehen: Unter anderem gehen Michael Schumacher, Sebastian Vettel und Alain Prost (Formel 1), Sébastien Loeb (Rallye-Weltmeisterschaft), Mick Doohan (Motorrad-Weltmeisterschaft), Tom Kristensen (24 Stunden von Le Mans), Andy Priaulx (Tourenwagen-Weltmeisterschaft), Carl Edwards (NASCAR) sowie Travis Pastrana (Motocross) ins Rennen. Am Sonnabendabend steht der „Nations Cup“ auf dem Programm, den Vettel und Schumacher in den zurückliegenden drei Jahren für Deutschland gewannen. Im Race of Champions am Sonntag wird dann der beste Fahrer gekürt. Titelverteidiger Mattias Ekström fehlt allerdings. Der Audi-Werksfahrer wird zeitgleich beim Saisonfinale der DTM in Schanghai starten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo