VW

Volkswagen-Konzern steigerte weltweite Auslieferungen

Volkswagen-Konzern steigerte weltweite Auslieferungen Bilder

Copyright: auto.de

Der Volkswagen-Konzern hat im Juli 2009 zum dritten Mal in Folge ein Wachstum bei den weltweiten Auslieferungen verzeichnet. Europas größter Automobilhersteller erzielte mit 556 900 Fahrzeugen einen Zuwachs von 6,7 Prozent. In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres wurden 3,65 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.


Die Auswirkungen der Umweltprämie machen sich weiterhin positiv bemerkbar: In Deutschland stiegen die Auslieferungen um 26,9 Prozent auf 113 700 Fahrzeuge. In Europa wurden insgesamt 286 900 (-3%) Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Insbesondere das schwierige Marktumfeld in Spanien sowie in Zentral- und Osteuropa machten sich hier bemerkbar.

In Südamerika verkaufte der Konzern im Juli 74 400 (-1,8 %) Fahrzeuge in einem um elf Prozent gesunkenen Gesamtmarkt. In Nordamerika gingen 41 100 Fahrzeuge an Kunden, was einem Rückgang von 3,1 Prozent entspricht. In der Region Asien/Pazifik lieferte der Volkswagen Konzern mit 139 300 Pkw 58 Prozent mehr aus. Auf dem chinesischen Markt erzielte der Konzern mit 127 900 Fahrzeugen und einem Plus von 68,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Marke Volkswagen Pkw verzeichnete mit 351 000 Fahrzeugen ein Auslieferungsplus von 15,2 Prozent. Besonders gefragt waren neben Fahrzeugen aus der Golf-Modellgruppe die in China sehr erfolgreichen Modelle Lavida, Passat Lingyu, Jetta und New Bora. In Deutschland legte die Marke um 38,3 Prozent auf 60 400 Fahrzeuge und in China um 67,5 Prozent auf 104 300 Fahrzeuge zu. In den ersten sieben Monate 2009 wurden damit 2,3 (+3,8 %) Millionen Fahrzeuge ausgeliefert.

Audi verzeichnete im Juli ein weltweites Verkaufsergebnis von 85 000 Fahrzeugen (+2,1%). In China erreichte Audi mit 13 400 (+42,5 %) Fahrzeugen ein Rekordergebnis.

Škoda erreichte ein Auslieferungsergebnis von 55 800 (- 4,0 %) Fahrzeugen. Vor allem in Deutschland, Polen und China legte die Marke kräftig zu.

Seat erzielte in Deutschland mit 5600 Fahrzeugen ein Auslieferungswachstum von 71,1 Prozent. Im Heimatmarkt Spanien wurden mit 10 300 Fahrzeugen rund elf Prozent mehr als im Vorjahr ausgeliefert. Insgesamt erzielte Seat im Juli mit 33 300 (+ 3,6 %) Fahrzeugen ein positives Auslieferungsergebnis.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo