VW

Volkswagen Salzgitter feierte 40. Geburtstag

Volkswagen Salzgitter feierte 40. Geburtstag Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Werk Salzgitter feiert seinen 40. Geburtstag. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Werk Salzgitter feiert seinen 40. Geburtstag. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Werk Salzgitter feiert seinen 40. Geburtstag. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Werk Salzgitter feiert seinen 40. Geburtstag. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Werk Salzgitter feiert seinen 40. Geburtstag. Bilder

Copyright: auto.de

Unter dem Motto „40 Jahre Volkswagen Salzgitter – Wir bewegen“ hat das Motorenleitwerk sein Standortjubiläum mit einem großen Tag der offenen Tür gefeiert. Prof. Dr. Werner Neubauer, Mitglied des Volkswagen-Markenvorstands für den Geschäftsbereich Komponenten, gratulierte in Anwesenheit von Oberbürgermeister Frank Klingebiel und hob besonders die Bedeutung der Motorenfertigung am Standort hervor.

Werkleiter Dr. Rudolf Krebs stellte fest, dass es eine motivierte Belegschaft, innovative Technologien und kreative Ideen seien, die Volkswagen Salzgitter ausmachten. Für alle Aktivitäten – in der Vergangenheit, heute und [foto id=“305568″ size=“small“ position=“left“][foto id=“305569″ size=“small“ position=“left“]in Zukunft – sei der Mensch für den Erfolg entscheidend.

Die vielen tausend Gäste erlebten ein buntes Programm mit musikalischen, kulturellen und handwerklichen Präsentationen aus der Belegschaft, Ausstellungsständen der Fachbereiche und ein großes Angebot für Kinder. Zu sehen gab es auch zahlreiche aktuelle wie historische Fahrzeuge und interessante Technik-Exponate. Höhepunkt des Tages war dann die Verlosung eines Polo Blue Motion auf der Hauptbühne. Der Reinerlös geht an einen guten Zweck.

Ursprünglich als Fahrzeugwerk für den VW K 70 errichtet, entwickelte sich der Standort Salzgitter kontinuierlich zum Motorenleitwerk des Konzerns und zu einem der weltweit größten Motorenwerke überhaupt. Dort werden täglich rund 7000 Otto- und Dieselmotoren in über 370 Varianten gefertigt – vom 3- bis zum 16-Zylinder. Daneben fertigt das Werk Motorenteile für den Konzernverbund sowie Industrie- und Bootsmotoren. 2009 ist die Produktion von Blockheizkraftwerken hinzugekommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

zoom_photo