Audi

Vorläufig mit sportlicher Krone: Audi kündigt S3-Viertürer für Frühjahr an

Vorläufig mit sportlicher Krone: Audi kündigt S3-Viertürer für Frühjahr an Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: So sieht der kompakte Viertürer von der Seite aus. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Der Kofferraum fasst noch erweiterbare 390 Liter Gepäck. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Moderne Leuchteinheit hinten mit S3-Logo. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Blick auf die Bedieneinheit um Getriebewählhebel und Controller. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Blick ins sportlich-funktionelle Cockpit. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: In die Außenspiegel sind schmale Blinkleisten integriert. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Moderne Xenon-Plus-Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Blick auf den 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 221/300 kW/PS. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Markenringe und S3-Logo sitzen vorn im Kühlergrill. Bilder

Copyright: Koch

Audi S3 Limousine: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: Koch

Audis S3 Limousine ist vorläufig das Spitzenmodell in der Baureihe. Foto: Koch Bilder

Copyright: Koch

Monte Carlo – Erst seit Spätsommer liefert Audi die neue A3 Limousine aus. Dabei handelt es sich nach Drei- und Sportback-Fünftürer um die dritte Karosserievariante der Kompaktbaureihe der Ingolstädter. Mit dem Cabrio zusammen schickt die Volkswagen-Premiumtochter im Frühjahr die ab über 40 000 Euro teure S3-Version des Viertürers an den Start.

„Automobiles Genussmittel“

Produktmarketing-Mann Heiko Pabst von Ohain spricht bei der Fahrvorstellung in Monte Carlo von einem „automobilen Genussmittel“, das es wahrlich in sich hat. Ein 2,0-Liter-Turbobenzindirekteinspritzer treibt das mit über 4,4 Metern gegenüber [foto id=“490132″ size=“small“ position=“left“]dem Sportback noch einmal 15 Zentimeter längere Spitzenmodell an, leistet 221/300 kW/PS, stellt schon früh ab 1800 und dann über ein sehr breites Band bis 5500 Touren überaus durchzugsstark-spritzige 380 Newtonmeter bereit.

Mit heftigem Vorwärtsdrang

Je nach Getriebe – Sechsgang-Handschalter oder Doppelkupplungsbox mit ebenfalls sechs Gängen – schafft dieser leer um die 1500 Kilo schwere S3 den Spurt aus dem Stand in knapp unter beziehungsweise knapp über fünf Sekunden auf Tempo 100. In der Spitze regelt die Elektronik den heftigen Vorwärtsdrang bei 250 Stundenkilometern ab.Die spritsparende Stopp/Start-Automatik ist Standard an Bord. In Verbindung damit gibt Audi den Mixverbrauch zumindest im Datenblatt mit runds ieben Litern an, die freilich kaum ausreichen dürften, wenn man wie auf den kurvenreichen Strecken im Hinterland der Côte d’Azur aus purem Fahrspaß öfter einmal heftiger aufs Gaspedal tritt.

Permanentallrad und S-Sportfahrwerk

Die dank über 2,6 Meter Radstand relativ geräumige Limousine, deren Kofferraum durch die umklappbaren Rücksitzlehnen noch erweiterbare 390 Liter fasst, ist mit dem bei Audi Quattro genannten Permanentallrad unterwegs. Deren Herzstück stellt laut von Ohain die hydraulische Lamellenkupplung mit elektronischer Regelung dar. Das Sportfahrwerk, das es mit Härte nicht [foto id=“490133″ size=“small“ position=“right“]übertreibt, legt die Karosserie 25 Millimeter tiefer.

Progressivlenkung schon Serie

Hinter den 18-Zoll-Rädern mit den 225er-Reifen sorgen innenbelüftete Scheibenbremsen für standfeste Verzögerung; kombiniert mit dem Magnetic-Ride-System, das die Stoßdämpfer kontinuierlich ans Profil der Straße und an den Stil des Fahrers anpasst, sind wahlweise 19-Zoll-Räder möglich. Auch die Progressivlenkung gehört im S3 wie die Drive-Select-Steuerung von Gasanahme, Lenkung und Fahrwerk bereits zum Serienumfang, steht für direkte Rückmeldung von der Straße.

Umfangreiche Grundausstattung

Neben Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, Komfortklimaautomatik und CD/MP3-Radio sind etwa auch Xenon-Plus-Scheinwerfer, [foto id=“490134″ size=“small“ position=“left“]Aluminiumoptik innen, Sportlederlenkrad, Sportsitze vorn, Pedale in gebürstetem Edelstahl, Stoff/Leder-Bezüge und Heckspoiler auf der Gepäckraumklappe in der Grundausstattung enthalten.

Ehe der RS folgt

Alles in allem: Es ist nicht leicht, eine kompakte Stufenheck-Limousine formschön zu gestalten. Audi ist es gelungen. Mit der S-Version setzen die Ingolstädter ihr vorläufig die sportliche Krone auf, ehe der RS wohl als rund 380 PS starker Fünfzylinder-Turbo kommt.

Datenblatt: Audi S3 Limousine

Motor Vierzylinder-Turbobenziner
Hubraum 2,0 Liter
Leistung 221/300 kW/PS
Maximales Drehmoment 380/1800-5500 Newtonmeter/Umdreungen pro Minute
Beschleunigung je nach Getriebe 4,9/5,3 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 250 Stundenkilometer
Umwelt laut Audi Mixverbrauch 6,9/7,0 Liter pro 100 Kilometer, 159/162 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Preis 40 400/42 300 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo