VW

VW baut den Golf auch in Brasilien

VW baut den Golf auch in Brasilien Bilder

Copyright: hersteller

Volkswagen do Brasil wird als Tochtergesellschaft des VW-Konzerns den neuen Golf auch in Brasilien produzieren. Das Unternehmen investiert dafür in sein Werk in Curitiba 170 Millionen Euro. Brasilien hat sich zu einem der weltweit größten Produzenten und Abnehmer von Autos entwickelt.

Der Autobauer ist dort seit 60 Jahren präsent. Das erfolgreichste Modell des südamerikanischen Unternehmens ist der Gol, der unter anderem mit reinem Ethanol fahren kann. Im Jahr 2012 war der brasilianische Volkswagen bereits zum 26. Mal in Folge das meistverkaufte Fahrzeug des Landes und ist auch in 2013 die Nummer eins in der brasilianischen Zulassungsstatistik.

Am Standort Curitiba im Bundesstaat Paraná ist der Konzern seit 1999 vertreten und bisher sind dort 2,2 Millionen Autos vom Band gelaufen. Aktuell produzieren 3 300 Mitarbeiter das Modell Fox in verschiedenen Variationen, wobei neben dem Golf in Curitiba künftig auch die Audi A3-Limousine vom Band laufen soll. Zusätzlich zur 170-Millionen-Investition will das Unternehmen bis 2016 in Brasilien weitere 3,4 Milliarden Euro investieren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo