VW K 70: Ein Sofa auf vier Rädern
VW K 70: Ein Sofa auf vier Rädern Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen K 70. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen K 70. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen K 70. Bilder

Copyright: auto.de

Der Zeiger des Drehzahlmessers zappelt zwischen 3500 und 4000 Umdrehungen. Der Motor surrt, während das butterweiche Fahrwerk nahezu jede Bodenwelle schluckt. Der goldene Volkswagen K 70 wurde 1973 gebaut und repräsentierte nach damaligem Verständnis den Komfortstandard für Langstreckenlimousinen. Am Wochenende startete der goldfarbene K 70 von Volkswagens Klassic Abteilung auf einer Youngtimer-Rallye in der Eifel.

Charme der 1970er Jahre

Schon beim Einstieg in den viertürigen Volkswagen weht sofort ein Charme der 1970er Jahre. Weiche Plüschsitze für Fahrer und Beifahrer, ein großes Lenkrad mit Kunstlederummantelung, der Dachhimmel aus feinem gelochten [foto id=“308007″ size=“small“ position=“left“]weißen Stoff. „Ich kann mich noch gut erinnern, als wir so ein Auto vor der Haustür hatten“, sagt Werner Schmidt. Er ist einer der Zuschauer beim Start in der Tuchfabrik in Euskirchen. Der K 70 fällt auf. Nicht nur, weil man in ihm Sitzt, wie auf Großmutters Sofa. Er hat eine klassische kantige Form – so zeichnen Kinder oft ihre ersten Autos.

„Unser Modell gehört zu den weltweit am besten erhaltenen K 70“, sagt auch Thomas Schützendorf. Zusammen mit seiner Crew ist er für den tadellosen Zustand der von Volkswagen Classic eingesetzten Fahrzeuge zuständig. Bei Problemen während der Rallye ist seine Truppe mit mehreren Service-Touaregs im Feld unterwegs, um [foto id=“308008″ size=“small“ position=“right“]gegebenenfalls Hilfestellung zu geben. Aber alles läuft reibungslos. Nach rund 240 Kilometern erreicht das Teilnehmerfeld das Ziel.

Auch der K 70 hat die serpentinenreichen Abschnitte in der Eifel gut gemeistert. Im Gegensatz zum luftgekühlten Käfer wird die Limousine von einem Wassergekühlten Motor angetrieben. Auch ohne Servolenkung ließ sich der in Salzgitter produzierte Klassiker einfach steuern und erfreute sich mehrerer bewundernder Blicke und konnte sich im Kreise von Mercedes, BMW 3,0 i und Porsche 911 gut behaupten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo