VW

VW plant Modelloffensive in Südamerika
VW plant Modelloffensive in Südamerika Bilder

Copyright: hersteller

Mit der größten Modelloffensive seiner Geschichte will der Volkswagen-Konzern in Südamerika wachsen. 3,4 Milliarden Euro investieren die Wolfsburger dazu in den brasilianischen Automarkt.

Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche plant VW-Produktionsvorstand Michael Macht damit, den Marktführer Fiat zu überholen. Die Prognosen für den brasilianischen Automobilmarkt sind glänzend: Bis 2018 soll der Pkw-Markt um 45 Prozent wachsen. Noch ist das Geschäft aber ruhig, für dieses Jahr gehen Prognosen dort gerade mal von zwei Prozent Wachstum aus.

Motor der Initiative ist die „New Small Family“, die fünf neue Modelle umfasst. 2015 startet die Produktion des Mini-SUV Taifun, der zur Familie des Kleinwagens VW Up gehört. Schon im nächsten Jahr plant VW eine neue Fox-Auflage und eine Hochdach-Version sowie eine neue Version des erfolgreichen Gol (zwischen Polo und Golf-Klasse). Alle fünf Version laufen bei Volkswagen do Brasil vom Band.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

zoom_photo