Renault

VW Tiguan oder Renault Koleos…?
VW Tiguan oder Renault Koleos…? Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault Koleos Bilder

Copyright:

Renault hat mit dem Koleos sein Modellprogramm um das erste Sports Utility Vehicle (SUV) der Marke erweitert. Das kompakte Crossover-Modell wurde zusammen mit dem Designzentrum von Renault Samsung Motors in Südkorea und mit den Offroad-Spezialisten des Allianzpartners Nissan entwickelt.

Das Modell feiert seine Publikumspremiere auf dem 78. Genfer Automobilsalon vom 6. bis 16. März 2008. Verkaufsstart in Deutschland ist im September 2008.

All Mode 4×4-System

Kennzeichen des Koleos ist das „All Mode 4×4-System”. Zusätzliche Sicherheit auf schwierigem Terrain bieten der Bergabfahrassistent „Hill Descent Control” und die Anfahrhilfe am Berg „Hill Start Assist”.

Die Liste der Helfer

Ergänzt wird die Liste der Fahrdynamikregelungen für den Koleos durch das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) mit Untersteuerkontrolle sowie das Antiblockierbremssystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung und Bremsassistent. Das Bremssystem ist darauf ausgelegt, dass der Bremsweg aus Tempo 100 km/h in den Stand die 42-Meter-Marke nicht überschreitet.

 

[foto id=“11175″ size=“full“]

 

Aggregat

Angetrieben wird der Koleos von einem 2.0 dCi-Turbodiesel der Renault Nissan Allianz. Das Common-Rail-Triebwerk mit Dieselpartikelfilter ist in zwei Leistungsstufen mit 110 kW/150 PS und 127 kW/173 PS verfügbar. Als Alternative steht der 2,5-Liter-Benziner mit 126 kW/171 PS zur Verfügung.

Exterieur

Das Design des Koleos nimmt SUV-Merkmale wie prägnante Radhäuser, verbreiterte Kotflügel und eine hohe Bodenfreiheit auf und kombiniert diese mit Renault typischen Elementen. Hierzu gehört der prominent platzierte und von Kühllufteinlässen flankierte Rhombus.
Die stark geneigte Heckscheibe verleiht der Seitenansicht einen dynamischen und spannungsgeladenen Charakter. Das ausdrucksvolle Design der Heckpartie setzt ebenfalls das Markenlogo wirkungsvoll in Szene.

Ladekapazität

Das Crossover-Modell hat ein Stauvolumen von 450 Liter Stauvolumen bei Beladung bis zur Fensterkante. Die Ladekapazität kann bis auf 1380 Liter vergrößert werden. Fassungsvermögen. der Beifahrersitz lässt sich zusammenfalten, so dass Frachtgut von bis zu 2,6 Meter Länge transportiert werden kann.

Und die Konkurrenz…?

Der Renault Koleos ist eine Kampfansage an VW Tiguan, BMW X3 & Co. Es ist durchaus denkbar, dass der Franzose den einen oder anderen Platz gut machen kann: Wesentlich trägt dazu sicherlich der Umstand bei, dass sich bei der Tiguan-Produktion erste Verzögerungen abzuzeichnen beginnen. Bereits jetzt beträgt die Wartezeit sechs bis zwölf Monate. Bleibt also abzuwarten, wer das Rennen machen wird…

(ar/nic)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo