Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren
Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Wertmeister 2014: Deutsche und Dacia dominieren Bilder

Copyright: auto.de

Schwacke und „Auto Bild“ haben die „Wertmeister 2014“ ermittelt, das sind die Fahrzeuge, die in den nächsten vier Jahren vermutlich am wenigsten Wert verlieren. Dabei gibt es zum einen die Kategorie des prozentual größten Restwerts, zum anderen die Wertung mit dem real geringsten Verlust in Euro und Cent. Vor allem Fahrzeuge deutscher Marken erweisen sich als vergleichsweise wertstabil – sie belegten bei der gestrigen Verleihung die vordersten Plätze.

„Aufgrund der vergleichsweise niedrigen[foto id=“499441″ size=“small“ position=“right“] Neuwagenpreise kann Dacia mit seinen Modellen besonders in der Kategorie mit dem geringsten absoluten Wertverlust wieder punkten und kommt hier in vier Segmenten als Sieger ins Ziel“, erklärt Daniel Breves, Geschäftsführer von Schwacke. „Beim prozentualen Wertverlust erreichen dagegen vor allem Fahrzeuge deutscher Marken wie in den vergangenen Jahren den ersten Platz.“ Ausnahmen bilden Hyundai, Land Rover, Lexus, Seat, Skoda und Volvo.

Den höchsten Restwert in Prozent haben demnach in vier Jahren: Opel Adam 1.4 Ecoflex Start/Stop Glam , Mini Cooper Countryman Cooper S (Kleinwagen), Dacia Logan MCV dCi 90 Prestige (Kompaktwagen), BMW 325d Touring Sport Line (Mittelklasse), BMW 530d Touring Aut. Luxury Line (Oberklasse), Porsche Panamera 4S Executive PDK (Luxusklasse), Dacia Lodgy dCi 110 Prestige (Kompaktvans), VW Sharan 2.0 TDI Blue Motion Technology Highline (Vans), BMW X3 xDrive20d (Kompakt-SUV), Range Rover Sport SDV6 Hybrid Autobiography Dynamic (SUV) und Porsche 911 Carrera S Cabriolet (Sportwagen).[foto id=“499442″ size=“small“ position=“left“]

Den geringster Wertverlust in Euro in ihren jeweiligen Segmenten weisen demnach folgende Autos auf: Skoda Citigo 1.0 MPI Easy , Dacia Sandero 1.2 16V 75 Laureate (Kleinwagen), Dacia Logan MCV 1.2 16V 75 Ambiance (Kompaktklasse), Skoda Octavia 1.2 TSI Active (Mittelklasse), Lexus GS 300h (Oberklasse), Audi A7 3.0 TDI Multitronic (Luxusklasse), Dacia Dokker 1.6 MPI 85 Ambiance (Kompakt-Vans), Seat Alhambra 1.4 TSI (Ecomotive) Start & Stop Style Salsa (Vans), Dacia Duster 1.6 16V 105 4×2 Ice (Kompakt-SUV) und Volvo XC90 D4 Geartonic Edition Pro (SUV) sowie Hyundai Veloster 1.6 Trend (Sportwagen).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo