17 Mal „Firmenauto des Jahres 2012“ vergeben

17 Mal Bilder

Copyright: auto.de

17 Mal Bilder

Copyright: auto.de

17 Mal Bilder

Copyright: auto.de

17 Mal Bilder

Copyright: auto.de

17 Mal Bilder

Copyright: auto.de

17 Mal Bilder

Copyright: auto.de

17 Mal Bilder

Copyright: auto.de

17 Mal Bilder

Copyright: auto.de

250 Fuhrparkmanager haben vom Dienstag dieser Woche bis gestern, 28. Juni 2012, in neun Kategorien insgesamt 17 „Firmenautos des Jahres 2012“ gewählt. Bei Europas größtem Praxis-Vergleichstest fuhren und bewerteten die Fuhrparkprofis 66 Modelle, darunter Elektro– und Hybridfahrzeuge. Die Flottenmanager bewerteten neben Fahrverhalten und Komfort besonders die Wirtschaftlichkeit des Autos. Dazu legten sie mit den 132 Testwagen auf rund 1500 Testfahrten etwa 30 000 Kilometer zurück.

Den Preis verleihen Fachzeitschrift „Firmenauto“ und die Sachverständigenorganisation Dekra. In jeder Klasse wurde jeweils ein Gesamt- und ein Importsieger ermittelt:

Minicars: Gesamtsieger Smart Fortwo Electric-Drive, Importsieger Fiat 500 0,9 Twin Air
Kleinwagen: Audi A1 Sportback 1.4 TFSI, Peugeot 208 e-HDi 92
Kompaktklasse: Audis A3 Sportback 1.6 TDI, Skoda Octavia Combi 1.6 TDI Greentec
Mittelklasse: BMW 320d Efficient Dynamics Edition, Hyundai i40 sw 1.7 CRDi
Obere Mittelklasse: Mercedes E 300 Bluetec Hybrid T-Modell, Jaguar XF 2.2 Diesel
Kleine und kompakte SUV: BMW X3 xDrive 20d, Volvo XC 60 D5 AWD
Große SUV: Porsche Cayenne Diesel, Range Rover Sport SDV6
Kleine und kompakte Vans: Mercedes-Benz B 180 CDI
Maxivans: VW Sharan, Seat Alhambra 2.0 TDI

Zusätzlich vergab die Redaktion wieder einen Innovationspreis, in diesem Jahr an Mazda für die Skyactiv-Technologie. Der Autohersteller kombiniert die Optimierung des Verbrennungsmotors mit Karosserie-Leichtbau, um Verbrauch und CO2-Ausstoß zu minimieren und hat dies nach Ansicht der Redaktion eindrucksvoll im SUV Mazda CX-5 umgesetzt.

Außerdem verlieh „Firmenauto“ zum sechsten Mal den Leserpreis „Die besten Marken“. An der Wahl nahmen 2732 Fuhrparkprofis teil. Neben Fahrzeugherstellern, Leasinggesellschaften und Versicherungen stellten sich auch Tankkartenanbieter, Werkstätten und Reifenhersteller der Wahl. Gewürdigt wurden Unternehmen, die sich erfolgreich im Flottenmarkt engagieren, überdurchschnittliche Qualität liefern, sich großer Sympathie erfreuen oder besonders kundenorientiert arbeiten. Als „Die besten Marken“ wurden ausgezeichnet: Audi für guten Service für Flottenkunden; Volkswagen Leasing, CPM Car Professional Management, Europcar, Volkswagen als umweltfreundlichste Marke, Continental, Vergölst für den Reifeservice, Aral für die Tankkarten, Allianz, A.T.U. als freie Werkstätten und als Pkw-Börse autoscout24.de.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

mercedes_sl_03

Der schöne Mercedes-Benz SL kommt bald zurück

Jeep Compass 4xe

Jeep Compass 4xe: Der Geländegänger wird elektrifiziert

zoom_photo