Audi

Audi A6 allroad quattro: Klanggewaltiger V6-Sound mit 313 PS

Audi A6 allroad quattro: Klanggewaltiger V6-Sound mit 313 PS Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Audi A6 allroad quattro: Start-Stopp-System und mächtig was auf die Ohren Bilder

Copyright: auto.de

Von Ingo Koecher — Neckarsulm – Allroad Quattro Modelle mit permanentem Allradantrieb markieren die Leistungsspitze einer Baureihe. So auch der Audi A6 allroad quattro, der im Mai 2012 ab 54.600 Euro zu den Händlern rollt. Unter der Haube arbeiten ausnahmslos aufgeladene 3.0-Liter V6-Direkteinspritzer, die für mehr als nur ausreichenden Vorschub sorgen. So liefert bereits die Basismotorisierung des 3.0-Liter V6 Diesel 150 kW/204 PS und ein Drehmoment von 450 Newtonmeter. Im Topmodell werden bei gleichem Hubraum 230 kW/313 PS und brachiale 650 Newtonmeter mobilisiert. Und aufgehübscht wird das Ganze durch den  Soundaktuator, der zusätzliche akustische Präsenz liefert. Im Markt trifft der Audi A6 allroad quattro auf den vom Fahrzeugkonzept ähnlichen VW Passat Alltrack der Konzernmutter – auto.de berichtete.

Auch wenn der neue Audi A6 allroad quattro der leistungsstärkste der Modellreihe ist, soll er dennoch in der Ökobilanz punkten und fährt in Serie mit Start-Stop-System vor. Zudem verweist Audi darauf, dass beim aufgeladenen V6-Benziner TFSI und bei den drei TDI Diesel-Triebwerken mit der dritten Generation des Audi A6 allroad quattro eine Kraftstoffeinsparung gegenüber den Vorgängermodellen von etwa 20 Prozent umgesetzt wurde. Zudem komme bei der Konstruktion des Chassis 20 Prozent mehr Aluminium zum Einsatz als bislang. Damit seinen 15 Prozent Gewichtseinsparung gegenüber einer Stahlkonstruktion erreicht worden.[foto id=“412561″ size=“small“ position=“right“]

Außer Frage steht bei aller Reduktion jedoch die Leistungsfähigkeit: Am Hacken des A6 allroad quattro lassen sich bis zu 2,5 Tonnen bewegen, das Dach des Kombi ist mit 100 kg belastbar und der Kofferraum lässt sich von 565 Litern auf bis zu 1.680 Liter erweitern. Das Ganze bei einer Fahrzeuglänge von 4.940 mm, einem Radstand von 2.910 mm und einer Breite von 1.898 mm.

Aggregate & Verbrauch

Lieferbar ist der Audi A6 allroad quattro mit einem 3.0-Liter V6 TFSI. Der Benziner leistet 228 kW/310 PS und liefert ein Drehmoment von 440 Newtonmetern. Geschaltet wird über die sieben Stufen Automatik 7-Gang S tronic. Unter den Selbstzündern stehen drei Leistungsstufen zur Wahl. Den Einstieg markiert der 3.0-Liter V6 TDI mit 150 kW/204 PS und einem Drehmoment von 450 Newtonmetern. Bei gleichem Hubraum folgt der leistungsstärkere TDI mit 180 kW/245 PS und 580 Newtonmetern. Topmotorisierung ist der 3.0-Liter V6 TDI mit 230 kW/313 PS und einem Drehmoment von 650 Newtonmetern. Geschaltet wird auch bei den Selbstzündern über das Siebengang Automatikgetriebe 7-Gang-S tronic. Dem Topmodell vorbehalten bleibt die Achtstufenautomatik tiptronic.

Den Verbrauch des V6-Benziners gibt Audi mit 8,7 l/100 km im Mittel an. Die V6-Diesel benötigen zwischen 6,1 l/100 km und 6,7 l/100 km. Während des auto.de Kurztests belief sich der Verbrauch des von uns gefahrenen [foto id=“412562″ size=“small“ position=“left“]Top-Diesel 230 kW/313 PS auf 8,8 l/100 km. Erfahrungsgemäß liegt es aber an der Gangart, was am Ende an der Zapfsäule nachgefüllt werden muss. Aber selbst der von auto.de ermittelte Mehrverbrauch von 2,1 l/100 km ist angesichts der Leistungsfähigkeit des V6 angemessen.

Zum permanenten Allradantrieb kommt die serienmäßig verbaute Luftfederung adaptiv air suspension mit geregelter Dämpfung, die den Wagen mit zunehmender Geschwindigkeit automatisch absenkt. Optional liefert Audi ein Sportdifferenzial für alle Versionen.

Interieur & Ausstattung

Der Innenraum des Audi A6 allroad quattro präsentiert sich dem Segment der oberen Mittelklasse entsprechend hochwertig in Materialauswahl und Verarbeitung. Das Gestühl ist angenehm konturiert und bietet auch bei sportlicher Fahrweise guten Seitenhalt. Zur Ausstattung ab Werk gehören unter anderem Nebelleuchten, Scheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung, Tagfahrlicht, adaptives Bremslicht, Licht- und Regensensor, Start-Stop-Taste, Start-Stop-Funktion, Funk-Zentralverriegelung, Wärmeverglasung, Mittelarmlehen vorn, Multifunktionslenkrad, im Verhältnis 60:40 teilbare Rücksitzlehne, Kindersitzvorbereitung Isofix und Klima.

Zum Sicherheitspaket gehören acht Airbags, Antiblockiersystem ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm ESP, Antischlupfregelung ASR, Audi pre sense basic (Sicherheitssytem mit Gurtstraffer, automatischem Warnblinklicht, [foto id=“412563″ size=“small“ position=“right“]Schließen von Fenster und Schiebedach), Anfahrassistent, Neigungswinkelanzeige, Berganfahrrassist (hält voreingestellte Geschwindigkeit bei Bergabfahrt), Luftfederung (adaptiv air suspension) und Geschwindigkeitsregelanlage.

Das Topmodell mit 230 kW/313 PS TDI verfügt zudem über einen Soundaktuator, der dem Wagen zu mehr akustischer Präsenz verhilft.

Fazit

Der Audi A6 allroad quattro ist nicht nur ein stark motorisierter Kombi mit permanentem Allradantrieb, sondern lässt sich auch mühelos als Familienauto für die täglichen Besorgungen einsetzen. Wer das Investitionsvolumen von zugegeben nicht unerheblichen 54.600 Euro für die Basisversion mit 3.0-Liter TDI und 150 kW/204 PS nicht scheut, der bekommt dafür einen sportlich veranlagten Kombi. Der Wagen macht Spaß und punktet mit hoher Alltagstauglichkeit.

Der angegebene Verbrauch dürfte erfahrungsgemäß um etwa zwei Liter pro 100 Kilometer nach oben korrigiert werden – vorausgesetzt, dass der A6 allroad quattro moderat bewegt wird. Sonst, und das ist bei 3.0-Liter V6 Triebwerken kaum verwunderlich, kann es schnell mehr werden. Dennoch ist der Audi A6 allroad quattro, nunmehr in der dritten Generation, ein Kombi, der in Sachen Verarbeitung, Fahrverhalten und Anmutung dem entspricht, was man in diesem Preissegment erwarten darf.

Datenblatt Audi A6 allroad quattro
   
fünfsitziger Kombi der oberen Mittelklasse mit permanentem Allradantrieb
   
Länge/Breite/Höhe: 4.940 mm/1.898 mm/1.534 mm
Radstand: 2.905 mm
   
Motoren: turboaufgeladene 3.0-Liter V6 Direkteinspritzer
Ottomotor TFSI:

Leistung: 228 kW/310 PS bei 5.500 – 6.500 Umdrehungen pro Minute
Drehmoment 440 Nm bei 2.900 – 4.500 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 5,9 s
Energieeffizienzklasse: D
7-Gang S tronic

Dieselmotoren TDI:

Leistung: 150 kW/204 PS bei 3.250 – 4.500 Umdrehungen pro Minute
Drehmoment: 450 Nm bei 1.250 – 3.000 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 223 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 7,5 s
Energieeffizienzklasse: B
7-Gang S tronic

Leistung: 180 kW/245 PS bei 4.000 – 4.500 Umdrehungen pro Minute
Drehmoment: 580 Nm bei 1.750 – 2.500 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 236 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 6,6 s
Energieeffizienzklasse: B
7-Gang S tronic

Leistung: 230 kW/313 PS bei 3.900 – 4.500 Umdrehungen pro Minute
Drehmoment: 650 Nm bei 1.450 – 2.800 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 5,6 s
Energieeffizienzklasse: C
8-stufige tiptronic

   
Verbrauch (Herstellerangabe): 6,1 – 8,9 l/100 km
CO2-Ausstoß: 159 -206 g/km
Schadstoffklasse: Euro 5
   
Ausstattung (Serie, Auswahl): acht Airbags, Antiblockiersystem ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm ESP, Antischlupfregelung ASR, Audi pre sense basic, Anfahrassistent, Neigungswinkelanzeige, Berganfahrrassist, Luftfederung (adaptiv air suspension), Geschwindigkeitsregelanlage, Klima
   
Gewichte/Zuladung  
Leergewicht: 1.930 – 1.985 kg
zul. Gesamtgewicht: 2.505 -2.560 kg
Anhängelast ungebr.: 750 kg
Anhängelast gebr.: 2.500 kg
Stützlast: 100 kg
Dachlast: 100 kg
Kofferraumvolumen: 565 – 1.680 l
   
Preise  
Basismodell: ab 54.600 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.)
Topmodell: ab 62.100 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Peter Korsus

April 9, 2012 um 9:32 am Uhr

Herr Koecher Klappe die xte: bin schon über die Einleitung gestolpert. 150kW sind 204 PS, nicht 240. Okay vielleicht hat er die falsche Taste erwischt, so wie beim Girl des Tages als jemand in der Redaktion die Taste grünbraun statt blau erwischt hat. Sucht Euch doch mal einen Praktikant / in zum Korrektur lesen. Das nervt echt.
Bin übrigens vor kurzem mal 800Km übers Wochenende mit dem 245PS Motor unterwegs gewesen und habe unter durchaus reellen Bedingungen auf Landstrasse (50%) Autobahn (30%) und Stadt (20%) einen Verbrauch von 7,2 Litern auf dem Display gehabt. Übernommen hatte ich den Wagen mit der Anzeige 8;8. Ich finde das voll in Ordnung da das Auto von bummeln bis sportlich alles draufhat. Ein Traumwagen.

Comments are closed.

zoom_photo