VW

Auf den Straßenverkehr vorbreiten
Auf den Straßenverkehr vorbreiten Bilder

Copyright: auto.de

VW Golf GTI: Auftakt zum bundesweiten Fahrsicherheitstraining – Volkswagen Kunden fahren bald noch sicherer auf Deutschlands Straßen. An diesem Wochenende nehmen die ersten Käufer des Golf GTI an Fahrsicherheitstrainings im Berufsbildungszentrum für den Straßenverkehr in Nordhausen teil. Es handelt sich hierbei um ein Angebot im Rahmen der Markteinführungskampagne speziell für junge Autofahrer.

Als erstes Automobil weltweit hat Volkswagen den Golf GTI mit einer Altersempfehlung versehen, um so besonders junge Fahrer für das sichere Fahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Bei der passiven Fahrzeugsicherheit nimmt Volkswagen seit Langem eine technologische Spitzenposition ein. Mit dem verstärkten Angebot von Fahrsicherheitstrainings können darüber hinaus Potentiale für die aktive Sicherheit genutzt werden. „Wir stellen uns unserer Verantwortung als Automobilhersteller und wollen die Diskussion um verkehrssicheres Fahren intensivieren“, so Jörg Nolting, Leiter der Vertriebsregion Südwest der Marke Volkswagen Pkw. „Deshalb freut es uns, dass die Fahrsicherheitstrainings bei unseren Kunden gut ankommen“, so Nolting weiter.

VW nutzt für die Initiative bewusst den neuen Golf GTI, weil er als sportliches Automobil die Bedeutung von sicherem Autofahren besonders gut verdeutlicht. Dabei erhalten Kunden unter 21 Jahren ein kostenloses Training, Kunden über 21 wird ein ermäßigter Preis von 125 Euro pro Person angeboten.

Deutschlandweit haben seit dem Vorverkaufsstart im März bereits rund 400 Kunden ein Training an einem der sieben Veranstaltungswochenenden gebucht. Sie werden von der „Volkswagen driving Experience“ auf den richtigen Umgang mit dem Fahrzeug und riskante Situationen im Straßenverkehr vorbereitet.

Für VW steht das Thema Sicherheit seit jeher im Fokus. Allein 2008 hat das Unternehmen rund 17.000 Trainings durchgeführt. Die Zahl der Teilnehmer an den unterschiedlichen Angeboten des Unternehmens steigt von Jahr zu Jahr. Zusätzlich gibt es seit 2004 das „Junge Fahrer“-Programm, an dem bereits 15.000 Führerscheinneulinge teilgenommen haben. Das Programm umfasst u.a. einen Gutschein für ein Fahranfänger-Seminar. Volkswagen investiert außerdem seit mehr als einem Jahrzehnt gemeinsam mit Hochschulen weltweit in die Unfallforschung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo