auto.de-Buchtipp: Deutsche Auto-Ikonen – 50 unvergessene Modelle
auto.de-Buchtipp: Deutsche Auto-Ikonen – 50 unvergessene Modelle Bilder

Copyright: auto.de

Sie heißen Carrera, Wankel Spider oder Kommissbrot. Ihre Hersteller sind Mercedes-Benz, Porsche, Protos, Isdera oder Veritas. Ihre Motoren leisten zehn bis 550 PS. Sie sind zwischen 2,78 und 6,24 Meter lang und vertreten sämtliche Epochen des Kraftfahrzeugbaus. Doch eines haben alle gemeinsam: Sie gehören zu den historisch bedeutendsten Typen der deutschen Automobilgeschichte.

Deutsche Auto-Ikonen wurden erstmals ein einem Band vereint. Die Texte stammen vom Hamburger Journalisten Wolfgang Blaube, für die Fotos zeichnet Fotograf Michel Zumbrunn verantwortlich.

Flügeltüren & Ur-VW

Wenn es um deutsche Auto-Ikonen geht, dürfen der „Flügeltüren-Mercedes“ 300 SL von 1954 sowie der Opel GT von 1969 nicht fehlen. Und der Ur-Volkswagen, genannt Käfer. Bei allen Fahrzeugen liegt der Fokus auf ihren weitgehend unbekannten Seiten. Aber auch seltene Karossen, wie etwa der verhinderte Käfer-Erbe VW 311 oder der unschlagbare Bugatti 13 von 1912 finden sich in dem Band.

Deutsche Auto-Ikonen – 50 unvergessene Modelle von Wolfgang Blaube und Michel Zumbrunn ist im Delius Klasing Verlag für 44,00 Euro erschienen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Richard David Precht und der „Algorithmus des Todes“

Richard David Precht und der „Algorithmus des Todes“

En miniature: Porsche 911 im 5er- und im 8er-Pack

En miniature: Porsche 911 im 5er- und im 8er-Pack

Mercedes-Benz E-Klasse.

Mercedes-Benz E-Klasse: Dieses Auto sagt jetzt „Du“

zoom_photo