Citroen

Auto im Alltag: Citroën C4
Auto im Alltag: Citroën C4 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Und so sieht der kompakte Franzose von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Moderne Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Ins Gepäckabteil passen minimal gut 400 Liter hinein. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Blick auf den hinteren Teil der Fließheck-Limousine. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Moderne Leuchteinheit hinten. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Blick ins Cockpit des Fünfsitzers mit dem Lenkrad wieder ohne feststehende Nabe. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Die Außenspiegel sind nach unten schwarz abgesetzt. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Blick unter die Motorhaube des 1,6-Liter-Vierzylinders. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Das Doppelwinkel-Markenlogo ist vorn aus einer Chromleiste nach oben geformt. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4: Blick auf die Frontpartie des Kompaktmodells. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C4, hier als Benziner mit 120 PS. Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem C4 ist Citroën in der bei uns am härtesten umkämpften VW-Golf-Klasse im Umfeld von Hyundai i30, Kia Cee’d, dem 308 der PSA-Konzernschwester Peugeot, Renault Mégane oder Toyota Auris unterwegs. Wir haben das Kompaktmodell der Franzosen jetzt als zweitstärksten Benziner mit mittlerem Tendance-Paket Probe gefahren.

[foto id=“348244″ size=“small“ position=“left“]

Außen & Innen

Die aktuelle Auflage ist seit November am Start. Die gefällige Fließheck-Limousine, länger, breiter, höher als der Vorgänger, fährt solide verarbeitet und von der Gesamtanmutung her recht wertig vor, wirkt wegen der Anleihen beim größeren C5 erwachsener. Man sitzt gut. Im Fond geht es für drei Personen enger zu. Ins Gepäckabteil passen ordentliche gut 400 Liter hinein, klappt man die teilbare Rücksitzlehne um, mehr. Die Sicht nach hinten bleibt eingeschränkt. Alles andere liegt gut im Blick. Schade, dass das Lenkrad (nun wieder ohne feststehende Nabe) mit Bedienfunktionen noch immer etwas überladen wirkt.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen ziemlich kultivierten 1,6-Liter-Benziner mit 120 PS, der in unteren Drehzahlbereichen mehr Durchzugskraft zeigen könnte. In der Spitze ist der C4 damit über Tempo 190 schnell. [foto id=“348245″ size=“small“ position=“left“]Die in Verbindung mit dem wenig hakelnden Fünfgang-Schaltgetriebe zumindest im Datenblatt genannten rund sechs Liter Mixverbrauch haben wir nicht (ganz) erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Vierzylinder müht sich anfangs etwas, den leer rund 1300 Kilo schweren C4 auf Touren zu bringen. Später rollt er dann noch ganz flott. Beim Fahrwerk ist ein insgesamt gelungener Kompromiss zwischen Komfort und Dynamik gelungen. Die Lenkung könnte noch etwas direkter sein. Die Bremsen arbeiten einwandfrei. Unter anderem Stabilitätsprogramm, Seiten- und Kopfairbags erhöhen den schon standardmäßigen Insassenschutz. Kindersitz-Halterungen haben wir möglicherweise auch in Sicherheitsliste übersehen.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Video – Citroën C4; Serien & Extras, Preis & Leistung; Datenblatt

{PAGE}

Video: Citroën C4

{VIDEO}

Serie & Extras

Drei Ausstattungsstufen gibt es für den C4, dazu sieben Wunschpakete. Schon im sonst ansehnlichen Basispaket sind etwa Berganfahrhilfe, Geschwindigkeitsregler/-begrenzer, Klimaanlage sowie Fall 16-Zöller mit 205er-Reifen enthalten. [foto id=“348246″ size=“small“ position=“left“]Beim Tendance kommen zum Beispiel noch Bordcomputer und CD-Radio hinzu. Unser Testwagen hatte einschließlich Navigation und Panorama-Glasdach zusätzlich für weitere knapp 3500 Euro Extras und Zubehör an Bord.

Preis & Leistung

Die Anschaffungskosten, hier ab etwas über 19 000 Euro sind unterm Strich noch ein Wort. Dafür kommt so etwas wie ein nicht gerade mainstreamiger Charakterdarsteller daher. Die Coupé-Variante gibt es nicht mehr, dafür ab Frühjahr den neuen sportlichen, mehr Richtung Premium orientierten DS4. Statt Kombi setzt Citroën in der Kompaktreihe eher auf seine Vans. Ab rund 16 000 bis fast 26 000 Euro sind zwei weitere Benziner mit 95 und Turbo-aufgeladenen 156 sowie drei Turbodiesel mit 92, 12 und 150 PS zu haben.

Datenblatt: Citroën C4 VTi 120
Motor: Vierzylinder-Benziner
Hubraum: 1,6 Liter
Leistung: 88/120 kW/PS
Maximales Drehmoment: 160/4250 Newtonmeter/Umdrehungen
pro Minute
Beschleunigung: 10,8 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 193 Stundenkilometer
   
Umwelt: Testverbrauch 6,7 Liter pro 100 Kilometer, 143 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 6,2 Litern Mixverbrauch
   
Preis: 19 200 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo