Hyundai

Auto im Alltag: Hyundai i30 Coupé 1.6 CRDi Design
Auto im Alltag: Hyundai i30 Coupé 1.6 CRDi Design Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Zwei Benziner und ein kleinerer Diesel stehen sons noch zur Wahl. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: So sieht der Dreitürer von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Moderne Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Das Gepäckabteil fasst 378 bis 1316 Liter. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Horizontal ausgerichtete Leuchteinheit hinten mit Markenschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Blick ins Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: In die Außenspiegel sind schmale Blinkblöcke integriert. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Das Markenlogo sitzt vorn im oberen Kühlergrill-Teil Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Hyundai i30 Coupé, hier als Design-Diesel mit 94/128 kW/PS. Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Marburg – Mit dem i30 ist Hyundai in der VW-Golf-Kompaktklasse unterwegs. Die dreitürige Coupé-Variante der Koreaner, die wir jetzt als handgeschalteten Spitzendiesel mit Designpaket gefahren haben, tritt im Umfeld etwa des baugleichen Schwestermodells Kia Pro Ceed, vom Opel Astra GTC, Renaults Mégane-Pendant und des Seat León SC an.

Außen & Innen[foto id=“506182″ size=“small“ position=“right“]

Das Coupé ist seit Februar 2013 auf dem Markt, kommt auf 4,3 Metern Länge solide verarbeitet und für die untere Mittelklasse standesgemäß anmutend daher. Platz ist dank über 2,6 Meter Radstand vorn ordentlich vorhanden; im Fond, wo sich Ein- und Ausstieg etwas beschwerlich gestalten, geht es beengter zu. Das Gepäckabteil fasst 378 bis 1316 Liter, wobei die Lehne der Rücksitze geteilt umklappbar ist. Die Bedienung ist rasch im Griff. Die schmalen Fensterbänder und die nach hinten abfallende Dachlinie schränken die Rundumsicht ein. Vorsicht bei den größeren Türen in engen Parklücken!

[foto id=“506183″ size=“small“ position=“left“]Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen kultiverteren 1,6-Liter mit durchzugsstärkeren 260 Newtonmetern ab unter 2000 Touren. Der rußgefilterte Selbstzünder macht diesen Hyundai fast 200 Stundenkilometer schnell. Die in Verbindung mit dem gut abgestuften Sechsgang-Schaltgetriebe zumindest im Datenblatt so angegebenen rund vier Liter Mixverbrauch haben wir nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Turbodiesel schiebt den leer bis maximal fast 1500 Kilo schweren Frontantriebler ziemlich flott voran. Das Fahrwerk ist bei aller Sportlichkeit[foto id=“506184″ size=“small“ position=“right“] auch noch ausreichend komfortabel ausgelegt. Die Servolenkung ist variabel mit elektrischer Unterstützung in den drei Fahrmodi Normal, Komfort und Sport kombiniert. Die Scheibenbremsen, vorn innenbelüftet, sorgen standfest für Verzögerung. Stabilitätsprogramm sowie Seiten- und Vorhangairbags ragen zum insgesamt recht hohen Standard-Insassenschutz bei.

Serie & Extras

Design ist die höhere von zwei Ausstattungsstufen. In ihr sind neben Nebelscheinwerfer, Klimaanlage und CD/MP3-Radio auch Fahrer-Knieairbag, Einparkhilfe, 16-Zoll-Leichtmetallräder mit 205er-Reifen, Lederlenkrad und Sitze aus einer Stoff/Leder-Kombination enthalten. Die aufpreispflichtigen Sonderwünsche reichen in diesem Fall vom Klimapaket für 560 Euro über die Navigation samt Rückfahrkamera für 1250 Euro bis zum 1500 Euro teuren Lichtpaket hinauf.[foto id=“506185″ size=“small“ position=“left“]

Preis & Leistung

Die Anschaffungskosten, hier ab knapp über 21 750 Euro, sind nicht ganz billig, aber immer noch ein Wort. Zweifellos fährt der preislich günstigere Dreitürer dynamischer vor. Fünftürer und Kombi sind aber eindeutig die nutzwertig-praktischere Wahl. Ab rund 15 600 Euro ist das Coupé sonst noch als Benziner mit 73/99 und 99/135 sowie als kleinerer Diesel mit 66/90 kW/PS zu haben

 

Datenblatt: Hyundai i30 Coupé 1.6 CRDi Design
Motor Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 1,6 Liter
Leistung 94/128 kW/PS
Maximales Drehmoment 260/1900-2750 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 10,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 197 Stundenkilometer
Umwelt Testverbrauch 5,2 Liter pro 100 Kilometer, 108 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 4,1 Litern Mixverbrauch
Preis 21 760 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

April 15, 2014 um 6:16 am Uhr

esfwobvup, gcpobglzod

Comments are closed.

zoom_photo