Peugeot

Auto im Alltag: Peugeot 2008
Auto im Alltag: Peugeot 2008 Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Peugeot 2008 Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Basis ist der kleine 208. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: So sieht das kompakte SUV-Modell der Franzosen von der Seite aus. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Großformatige Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Das Gepäckabteil fasst 360 bis 1194 Liter. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Markenlöwe und Markenname auf der Heckklappe. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Blick durch den Lenkradkranz auf die Instrumentierung. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Blick ins recht übersichtlich gestaltete Cockpit. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: In die Außenspiegel sind Blinkstreifen integriert. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Blick auf den 1,6-Liter-Selbstzünder. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Das Markenlogo, der Löwe, sitzt vorn auf der Motorhaube. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Peugeot 2008, hier als stärkster Diesel mit 84/115 kW/PS. Bilder

Copyright: hersteller/auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mit dem 2008 ist Peugeot im Umfeld etwa von Nissan Juke, Opel Mokka oder Renault Captur unterwegs. Wir haben das kompakte SUV-Modell der Franzosen auf 208-Basis jetzt als Spitzenmodell und stärksten Diesel mit Handschaltung und Allure-Paket zur Probe gefahren.

Außen & Innen[foto id=“499828″ size=“small“ position=“right“]

Der 2008 ist bei uns seit Mitte Juni auf dem Markt, kommt auf 4,1 Metern Länge solide verarbeitet daher, mutet standesgemäß an. Dank 2,5 Metern Radstand steht vorn ordentlich Platz zur Verfügung. Man sitzt höher. Im Fond geht es beengter zu. Auch schränkt die coupéhaft abfallende Dachlinie die Sicht nach hinten etwas ein. Das recht übersichtliche Cockpit mit dem kleineren Lenkrad, das eine höhere Anordnung der Instrumentierung im direkteren Blickfeld des Fahrers erlaubt, macht die Bedienung leichter. Die Tasten für die Klimatisierung sitzen in der Mittelkonsole etwas weit unten. Ablagen und Staufächer sind genug vorhanden. Das Gepäckabteil fasst nach 360 durch Umklappen der teilbaren Rücksitzbank noch 1194 Liter.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen 1,6-Liter mit 84/115 kW/PS und durchzugsstärkeren 270 Newtonmetern früh ab 1750 Touren. [foto id=“499829″ size=“small“ position=“left“]Der rußgefilterte Selbstzünder macht diesen Peugeot in der Spitze fast 190 Stundenkilometer schnell. Ein gut abgestuftes Sechsgang-Schaltgetriebe überträgt die Kraft auf die Räder. Die in Verbindung mit der spritsparenden Stopp/Start-Automatik angegebenen vier Liter Mixverbrauch haben wir leider nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Turbodiesel schiebt den leer knapp unter 1350 Kilo schweren Frontantriebler mit dem recht sportlichen Fahrwerk flott voran. Durch höhere Bodenfreiheit und höheren Schwerpunkt bauen sich in schnellen Kurven leichte Wankneigungen auf. Die elektrische Servolenkung könnte noch direktere Rückmeldung geben. Die Bremsen arbeiten einwandfrei. Stabilitätsprogramm, sechs Airbags sowie Kindersitz-Halterungen tragen zum Standard-Insassenschutz bei.

Serie & Extras[foto id=“499830″ size=“small“ position=“right“]

Drei Ausstattungen gibt es mit Allure als höchster. In ihr sind neben Tempomat samt Begrenzer und LED-Tagfahrlicht etwa auch Audioanlage, Lederlenkrad, Multifunktions-Touchscreen-Monitor und Nebelscheinwerfer sowie Zweizonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Kunstleder/Stoffpolster und 16-Zoll-Räder mit 195er-Reifen schon enthalten. Die aufpreispflichtigen Sonderwünsche reichen hier von der Parkassistenz mit aktivem Parksystem und Lenkautomatik für 400 Euro über das Panorama-Glasdach für 450 Euro und Navigation mit Vernetzungsbox für 740 Euro bis zum Lederpaket für 950 Euro hinauf.

Preis & Leistung

Die Anschaffung, in diesem Fall ab über 21 500 Euro, ist nicht ganz billig. Dafür fährt ein kompakter Franzose (statt mit Allrad mit Anti-Rutschsystem) vor, der so wendig ist wie ein Kleinwagen und so geräumig wie die weiter rückläufigen Minivans. Ab über 14 500 bis eben fast 22 000 Euro sind in der Baureihe noch ein weiterer Diesel mit 68/92 und zwei Benziner mit 60/82 und 88/120 kW/PS zu haben

Datenblatt: Peugeot 2008 1.6 e-HDi Allure

Motor Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 1,6 Liter
Leistung 84/115 kW/PS
Maximales Drehmoment 270/1750 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 10,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 188 Stundenkilometer
Umwelt Testverbrauch 5,9 Liter pro 100 Kilometer, 105 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 4,0 Litern Mixverbrauch
Preis 21 750 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback.

Erste Ausfahrt: Audi A3 Sportback im Praxistest

Land Rover Defender 110.

Land Rover Defender auf dem Weg zur Markteinführung

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Deutlich an Profil gewonnen

zoom_photo