Citroen bestätigt Räikkönen-Verpflichtung: Ein-Jahres-Vertrag

Citroen bestätigt Räikkönen-Verpflichtung: Ein-Jahres-Vertrag Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Kimi Räikkönen wird im nächsten Jahr für das Citroen Junior Team in der WRC antreten. Gleichzeitig wird Red Bull das Sponsoring vom Werksteam auch auf das Junior Team ausdehnen: "Ich wollte schon immer irgendwann in meiner Karriere Rallyes fahren, besonders in der WRC, Red Bull gibt mir die Möglichkeit, das beste Auto der Serie zu fahren. Es ist eine neue, aber sehr aufregende Herausforderung. Momentan haben wir einen Einjahres-Vertrag und danach sehen wir weiter. Ich freue mich darauf, das Auto zu testen und bei der ersten Rallye an den Start zu gehen", zeigte sich Räikkönen begeistert.

Räikönens Vertrag wird zwölf Rallyes umfassen, damit wird er abgesehen von der Rallye Neuseeland alle Läufe des Jahres bestreiten. Auch Citroen-Sportchef Olivier Quesnel freute sich über den Neuzugang, sowie die Erweiterung des Red Bull Sponsorings: "Mit großer Freude begrüßen wir Kimi Räikkönen in unserem Team. Wir sind stolz, dass er sich Citroen ausgesucht hat. Red Bulls Engagement und Energie passen perfekt zu Citroens Durst nach weiteren Siegen."

Damit bestätigte Citroen bislang den Einsatz von vier Fahrzeugen: Während im Werksteam das erfolgreiche Duo aus Sébastien Loeb und Daniel Sordo bestehen bleiben wird, werden Kimi Räikkönen und Sebastien Ogier die Chance erhalten, Erfahrung zu sammeln beziehungsweise ihre Erfahrung auszubauen. Gleichzeitig wird Räikkönen auf Anhieb einen Teamkollegen erhalten, der eine echte Messlatte darstellen wird, so stellte Ogier im vergangenen Jahr vor allem in der zweiten Saisonhälfte bereits mehrfach sein Potential unter Beweiß.

Auf Seite der Fahrzeuge ist zwar von einem leichten Vorteil der reinen Werksfahrzeuge auszugehen, dennoch dürften die Unterschiede wie schon in diesem Jahr erneut sehr gering ausfallen. So bewiesen Sebastien Ogier bei seiner Glanzfahrt in Australien aber auch Petter Solberg bei seinem Gaststart in Großbritannien durchaus, dass es auch mit einem Fahrzeug des Junior Teams möglich ist, ganz an der Spitze zu fahren.

Insgesamt scheint Räikkönen damit beste Vorrausetzungen für einen erfolgreichen Einstand in die WRC zu besitzen. In einem Top-Fahrzeug aber gleichzeitig dem Umfeld eines noch jungen Teams wird man ihm definitiv auch eine Lernkurve zugestehen. Darüber hinaus wird er aber auch die Chance erhalten, sich mit einem Teamkollegen zu messen, der als unbestrittenes WRC-Talent gilt und so im Verlauf des Jahres eine echte Standortbestimmung erhalten. Dabei könnte die Zahl seiner Teamkollegen sogar noch steigen, denn es ist durchaus möglich, dass das Citroen Junior Team in den kommenden Wochen noch einen dritten Piloten nominieren wird. Gerade Conbrad Rautenbach und Petter Solberg gelten dabei als Anwärter auf ein weiteres Cockpit.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo