Citroen

Erdgasautos bieten Alternative zum herkömmlichen Antrieb

Das Erdgas ist leichter als Luft, und die Gewinnung des Gases ist unabhängig vom Erdöl. Allerdings lässt es sich nicht verflüssigen und wird deshalb mit rund 200 bar in Tankflaschen gepresst.
Volkswagen Golf Variant Bi-Fuel. Foto: Auto-Reporter/Volkswagen
Die Nachrüstkosten betragen, wegen der aufwändigen Umbauten, mehr als 4500 Euro. Deshalb lohnt es sich, bereits beim Kauf eine bivalente Erdgas-Variante zu wählen, die mit Benzin oder mit Erdgas betrieben werden kann. CNG ist noch bis 2020 steuerlich begünstigt.
Wir haben die Fahrzeuge, die serienmäßig mit Erdgasantrieb verfügbar sind, alphabetisch sortiert nach den Herstellern zusammengestellt:
Der französische Autobauer Citroen hat zwei Erdgasautos in seinem Angebot. Zum einen den Berlingo Bivalent zu einem Preis ab 19 770 Euro. Er verfügt über eine Leistung von 50 kW/ 68 PS und eine Reichweite von 190 Kilometern im Erdgasbetrieb und über 55 kW/ 75 PS plus 710 Kilometer Reichweite im Benzinbetrieb. Zum anderen mit dem C3 Bivalent mit einem Grundpreis von 16 170 Euro. Seine Leistung beträgt 49 kW/ 67 PS und 170 Kilometer im Gasbetrieb, sowie 50 kW/ 68 PS und 860 Kilometer mit Benzin.
Mit drei Erdgasvarianten geht der italienische Hersteller Fiat ins Rennen. Der Doblo Bipower kostet mindestens 17 540 Euro. Er leistet 68 kW/ 92 PS mit Gas und kommt 330 Kilometer weit. Auf 76 kW 103 PS und eine Strecke von 650 Kilometer kann er im Benzinbetrieb zurückgreifen. Für den Multipla Bipower müssen mindestens 21 090 Euro investiert werden. Bei einer Reichweite von 430 Kilometern im Erdgasbetrieb kann er auf eine Leistung von 68 kW/ 92 PS zurückgreifen. Im Benzinbetrieb sind die Werte 410 Kilometer und 76 kW/ 103 PS. Der günstigste der Italiener in der Antriebsart ist der Punto Biopower zu einem Grundpreis von 13 990 Euro. Er kann im Gasbetrieb auf 38 kW/ 52 PS zurückgreifen, mit denen er bis zu 260 Kilometer zurücklegen kann. Im Benzinbetrieb kann er zusätzlich bis zu 700 Kilometer mit 44 kW/ 60 PS fahren.
Ford hat zwei Modell mit Erdgasantrieb im Programm. Den C-Max CNG und den Transit CNG. Der C-Max kostet mindestens 24 775 Euro und hat im Erdgasbetrieb eine Reichweite von 250 Kilometern bei 93 kW/ 126 PS. Im Benzinbetrieb kann er zusätzliche 750 Kilometer zurücklegen und auf eine Leistung von 107 kW/ 145 PS zurückgreifen. Das Modell Transit CNG hat eine komplette Reichweite von 950 Kilometern, davon 250 Kilometer im Gasbetrieb. Hier verfügt er über eine Leistung von 93 kW/ 126 PS im Benzinbetrieb sind es 107 kW/ 145 PS.
Der deutsche Hersteller Mercedes-Benz hat mit dem E200 NGT ein Erdgasfahrzeug in seinem Repertoire. Seine Leistung beträgt in beiden Antriebsvarianten (Erdgas und Benzin) 120 kW/ 163 PS. Im Erdgasbetrieb hat er eine Reichweite von 300 Kilometern, hinzu kommen 700 Kilometer im Benzinbetrieb. Für den Stuttgarter müssen mindestens 41 200 Euro investiert werden.
Mit dem Combo CNG und dem Zafira CNG geht Opel in dieser Liga an den Start. Der Einstiegspreis für den Combo liegt bei 17 025 Euro. Bei ihm ist die Leistung ebenfalls in beiden Antriebsarten gleich und liegt bei 71 kW/ 97 PS. Die Reichweite mit Erdgas beträgt 370 Kilometer plus 550 Kilometer mit Benzin Der ebenso motorisierte Zafira hat im Erdgasbetrieb eine Reichweite von 350 Kilometer, hinzu kommen 150 Kilometer, bei denen Benzin verbraucht wird. Für diesen Rüsselsheimer müssen mindestens 23 520 Euro investiert werden.
Peugeot schickt in dieser Kategorie den Partner CNG ins Rennen. Ab einem Preis von 18 800 Euro ist er bei den Händlern erhältlich. Im Erdgasbetrieb hat er eine Reichweite von 190 Kilometern und eine Leistung von 50 kW/ 68 PS. Im Benzinbetrieb kommt er mit seinen 55 kW/ 75 PS 700 Kilometer weit.
Zwei Modelle mit Erdgasantrieb hat Volvo im Angebot. Der S60 Bi-Fuel hat generell 103 kW/ 140 PS und ist ab 30 220 Euro erhältlich. Seine Reichweite mit Gas beträgt 270 Kilometer, hinzukommen 330 Kilometer, die er noch mit Benzin zurücklegen kann. Auch der V70 Bi-Fuel hat eine Leistung von 103 kW/ 140 PS. Für ihn müssen mindestens 34 370 Euro investiert werden. Seine Reichweite beträgt 600 Kilometer, davon 270 Kilometer im Erdgasbetrieb.
Auch Volkswagen hat ein Modell mit Erdgasantrieb in seinem Programm und ein weiteres soll Mitte 2006 auf den Markt kommen. Bereits im Angebot ist der Golf Variant Bi-Fuelzu einem Preis von 24 475 Euro. Er leistet 75 PS/ 102 PS im Erdgas- und 85 kW/ 115 PS im Benzinbetrieb. Insgesamt hat der Wolfsburger eine Reichweite von 890 Kilometern, davon legt er 210 Kilometer mit Erdgas zurück. Für Mitte 2006 plant der deutsche Autobauer einen Touran Eco Fuel, zu dem es allerdings noch keine weiteren Informationen gibt. (ar/nic)
1. Januar 2006. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

Mitsubishi ASX.

Mitsubishi ASX: Umfassende Verjüngungskur

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

zoom_photo