BMW

Erwischt: Erlkönig BMW FAST – BMW baut kompakten Crossover-Kombi
Erwischt: Erlkönig BMW FAST - BMW baut kompakten Crossover-Kombi Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig BMW FAST - BMW baut kompakten Crossover-Kombi Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig BMW FAST - BMW baut kompakten Crossover-Kombi Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig BMW FAST - BMW baut kompakten Crossover-Kombi Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig BMW FAST - BMW baut kompakten Crossover-Kombi Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig BMW FAST - BMW baut kompakten Crossover-Kombi Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig BMW FAST - BMW baut kompakten Crossover-Kombi Bilder

Copyright: auto.de

Erwischt: Erlkönig BMW FAST - BMW baut kompakten Crossover-Kombi Bilder

Copyright: auto.de

Vor fast einem Jahr hatten wir den BMW Codename “FAST” erstmals auf Bild gebannt, damals noch auf dem Rücken eines Abschleppwagens. Nun ist uns die neue BMW-Baureihe erstmalig auf Achse begegnet. Zudem sind neue Details über den kompakten Multi-Crossover bekannt geworden, der wohl so etwas wie ein BMW X1 Touring werden soll.

Nachdem BMW den 2er Active Tourer [foto id=“518861″ size=“small“ position=“right“](vormals Codename CAT – Compact Active Tourer) erst vor Kurzem enthüllt hat, rollt hier der nächstgrößere Streich durchs Land. FAST steht für “Family Activity Sports Tourer” und deutet an, dass BMW hier so ziemlich alle Fahrzeugsegmente mischt. Denn statt SUV (Sport Utility Vehicle) nennt BMW seine Crossover stets SAV (Sport Activity Vehicle), weshalb der FAST allein vom Namen her bereits Crossover-Gene in sich trägt. Dafür spricht auch die bullige, hochbeinige Optik. Das der FAST auch ein Kombi ist, zeigt der Namenszusatz “Sports Tourer” sowie die Dachreling des Erlkönigs. Der BMW “FAST” ist also quasi eine Kreuzung zwischen BMW X1 und BMW 3er Touring.

Konsequenter Offroad-Kombi

Offroad-Kombis gibt es viele, zum Beispiel den Opel Insignia Countrytourer, VW Passat Alltrack oder Skoda Octavia Scout. Doch BMW scheint deutlich konsequenter vorzugehen, verpasst etwa dem BMW 3er Touring nicht nur Allrad und Anbauteile aus Kunststoff, sondern streckt [foto id=“518862″ size=“small“ position=“left“]den X1 zum Kombi. Interessante, neue Entdeckung ist zudem, dass es sich bei diesem Erlkönig um ein Hybrid-Fahrzeug handelt. Der BMW Crossover-Kombi kommt also auch als Plug-in-Hybrid. Technisch basiert der BMW “FAST” auf der neuen UKL-Plattform von BMW, die auch für die neuen Generationen von Mini, BMW 1er, 2er Active Tourer und später auch X1 Verwendung findet. Das bedeutet, dass auch der Crossover Kombi serienmäßig mit Frontantrieb geliefert wird und nur optional über den Allradantrieb X-Drive verfügt.

Erst ab 2106

Da der BMW FAST viel vom neuen BMW X1 haben wird, dürfte der Crossover-Kombi erst nach dem Marktstart des neuen BMW X1 enthüllt werden. Der Crossover soll 2015 in den Handel kommen, weshalb wir den BMW FAST, BMW X1 Touring, oder wie immer der Crossover-Kombi letztendlich heißen mag, erst für 2016 erwarten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

Klassiker-Karriere vorgezeichnet: das Edel-Design des Pininfarina bezaubert.

Pininfarina pur

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

zoom_photo