Erwischt: Erlkönig Honda/Acura NSX auf dem Nürburgring
Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Erwischt: Erlknig Honda/Acura NSX auf dem Nrburgring nicht zu verkennen Bilder

Copyright:

Nach 10 Jahren Stille kommt nun doch eine neue Version des Sportklassikers auf den Markt. Der Sportwagen wurde von 1990 bis 2005 gebaut und bei Honda wurde viel Geheimniskrämerei betrieben, was eine neue Version des NSX angeht. Jetzt wurde sie gesichtet. Zum Einen auf einer Rennstrecke als verhüllter Erlkönig, zum anderen eine als „Acura NSX“ gelabelte Version auf einer anderen Rennstrecke in den USA.

Als „Acura“ in den Staaten[foto id=“520759″ size=“small“ position=“right“]

Beide Versionen unterschieden sich nicht sonderlich. In den Staaten vertreibt Honda den NSX unter dem Markennamen „Acura“, wie auch andere sportliche Modelle. In Europa eben als Honda NSX. Die Ursprungsversion wurde Ender der 80er Jahre auch mithilfe von Rennsport-Legende Ayrton Senna entwickelt, was dem Hersteller zugute kam.

Ein bisschen i8

Der auf dem Nürburgrings gesichtete Erlkönig erinnert sehr stark an den Hybrid-Sportler i8 von BMW. [foto id=“520760″ size=“small“ position=“left“]Und in der Tat wird auch der neue NSX ein Hybrid werden, motorisiert mit einem 3,7-Liter-V6-Motor für die Hinterräder, zwei Elektro-Motoren für die Vorderräder und noch ein zusätzlicher für das Sieben-Gang-Doppelgetriebe. Nimmt man die gesamte Kraft zusammen dürfte es der Japaner mit einem Ferrari 458 Italia oder einem McLaren 12C aufnehmen können.

Produziert wird dann auch an einer neuen Stätte, [foto id=“520761″ size=“small“ position=“right“]nämlich im US-amerikanischen Ohio, Anfang 2015. Preislich wird der Sportler mit den geplanten Features keinesfalls unter 80.000 Euro zu haben sein. Allerdings muss Honda noch an der Ausdauer des Motors feilen. Bei den jüngsten Tests auf dem Nürburgring hat der Prototyp Feuer gefangen, noch bevor er eine komplette Runde absolviert hatte!

 

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GTS Cabriolet.

Porsche 911 GTS Cabriolet Erlkönig auf dem Nürburgring

Volvo XC40 Recharge lädt 408 PS in 40 Minuten

Volvo XC40 Recharge lädt 408 PS in 40 Minuten

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

zoom_photo