Firmenautos 2011 wurden gewählt

Firmenautos 2011 wurden gewählt Bilder

Copyright: auto.de

Honda Jazz Hybrid. Bilder

Copyright: auto.de

Ford Ka. Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia Combi. Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Superb Combi Bilder

Copyright: auto.de

Audi A3 Sportback. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Alhambra 4WD. Bilder

Copyright: auto.de

Audi Q5 Hybrid Quattro. Bilder

Copyright: auto.de

Porsche Cayenne. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo XC60 Ocean Race-Edition. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell. Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Polo Bi Fuel. Bilder

Copyright: auto.de

Fiat 500 Twinair Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Touran. Bilder

Copyright: auto.de

Der BMW 5er Touring. Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover Sport mit Diesel-Hybrid-Antrieb. Bilder

Copyright: auto.de

Im Ballsaal Berlin des Europa-Parks Rust wurden vor mehr als 200 Vertretern der Automobil- und Fuhrparkbranche die Firmenautos des Jahres 2011 gekürt. Da in jeder Kategorie jeweils ein Gesamt- und ein Importsieger ermittelt wurden, dürfen somit 15 Modelle das Prädikat „Firmenauto des Jahres“ tragen. Den Preis verleiht Firmenauto zusammen mit der Sachverständigenorganisation Dekra.

Mehr als 250 Fuhrparkmanager haben am 29. und 30. Juni 2011 die besten „Firmenautos des Jahres 2011″ gewählt. Zwei Tage wurden rund um den Europa-Park Rust 61 Fahrzeugmodelle in neun Kategorien getestet. Nach jeder Fahrt benoteten die Flottenmanager neben Fahrverhalten und Komfort insbesondere die [foto id=“366260″ size=“small“ position=“left“]Wirtschaftlichkeit der Autos. Sie legten in den 122 Testwagen bei mehr als 1800 Testfahrten rund 50 000 Kilometer zurück.

Sieger bei den Minicars wurde in der Gesamtwertung der Ford Ka. In der Importwertung ging die Auszeichnung an den Fiat 500. Bei den Kleinwagen gewann der Volkswagen Polo in der Gesamtwertung und der Honda Jazz Hybrid bei den Importfahrzeugen. Bei den Kompaktwagen ging in der Gesamtwertung der erste Platz an den Audi A3 Sportback, den ersten Rang bei den Importeuren belegte der Skoda Octavia Combi.

In der Mittelklasse lag in der Gesamtwertung das T-Modell der Mercedes-Benz C-Klasse vorn. In der Importwertung war dies der Skoda Superb Combi. In der oberen Mittelklasse war der BMW 5er Touring der Sieger der Gesamtwertung. [foto id=“366261″ size=“small“ position=“left“]

Bei den kompakten SUV belegte der Audi Q5 den ersten Rang in der Gesamtwertung und der Volvo XC 60 den ersten Rang in der Importwertung. Bei den großen SUV ging der erste Platz in der Gesamtwertung an den: Porsche Cayenne, in der Importwertung belegte der Range Rover Sport diesen Platz.

Bei den kleinen Vans gewann der Volkswagen Touran in der Gesamtwertung. Bei den Maxivans erreichte der Seat Alhambra den ersten Platz in der Gesamtwertung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Porsche Vision Gran Turismo

Nur für die virtuelle Rennwelt: Porsche Vision Gran Turismo

zoom_photo