Peugeot

Flotter Kompaktkombi: Peugeot setzt mit neuem 308 SW Akzente / Sogar Dreizylinder
Flotter Kompaktkombi: Peugeot setzt mit neuem 308 SW Akzente / Sogar Dreizylinder Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Drei Ausstattungslinien stehen zur Wahl. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: So sieht der Kompaktkombi von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Das Gepäckabteil fasst 610 bis 1660 Liter. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Markenlogo und Markenschriftzug auf der Heckklappe. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Moderne Leuchteinheit hinten mit Baureihen-Kennung. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Blick auf den mittleren Armaturenträger mit dem Touchscreen-Monitor. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Das Kombi-Instrument liegt noch besser im Blickfeld des Fahrers. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Blick ins übersichtlicher wirkende Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: In die Außenspiegel sind schmale Blinkleisten integriert. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Alle Drei- und Vierzylinder sind turboaufgeladen. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Der Markenlöwe sitzt vorn auf der Motorhaube. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Peugeot 308 SW: Der Kombi ist die nutzwertigere Variante. Bilder

Copyright: auto.de/Fiona Greben/KoCom/

Le Touquet – Mit dem 308 SW ist Peugeot im Kompaktkombi-Segment seit Einführung der ersten Generation 1969, damals noch mit dem 304, vertreten. In Le Touquet an der Küste des Ärmelkanals hat Peugeot gerade die Neuauflage des 308 SW vorgestellt. Sie steht bei uns im Umfeld von Kia Ceed sw, Hyundai i30 cw, Ford Focus Turnier, Opel Astra Sports Tourer, Renault Megane Grandtour oder VW Golf Variant zu Einstiegspreisen ab über 19 000 bis fast 29 500 Euro am Start.

Aktive Eltern, kinderlose Paare[foto id=“507670″ size=“small“ position=“right“]

Kombis in der Kompaktklasse erreichen in Europa rund zehn Prozent Marktanteil. Doch ihre Kundschaft bildet laut Peugeot inzwischen die jüngste und dynamischste im Segment, setzt sich aus aktiven Eltern oder kinderlosen Paaren zusammen, die ihr Fahrzeug intensiv nutzen, viele Kilometer unterwegs sind und Wert auf vielfältige Nutzung legen, ohne Abstrich bei Komfort, Fahrfreude und Design machen zu müssen.

Länger als die Limousine

Beim neuen 308 SW haben sich die Entwickler um ein elegant-sportliches Erscheinungsbild bemüht, was auch gelungen ist. Der Kombi fährt auf fast 4,6 Metern Länge, 22 Zentimeter mehr als bei der Limousine, solide verarbeitet und für die untere Mittelklasse recht wertig anmutend vor. Platz ist dank über 2,7 Meter Radstand, 11 Zentimeter mehr als bei der Limousine, selbst im Fond noch ordentlich vorhanden. Das leicht beladbare Gepäckabteil fasst 610 bis 1660 Liter,[foto id=“507671″ size=“small“ position=“left“] ist die Rücksitzbank umgeklappt. Lediglich die coupéhafte Dachlinie schränkt mit der Kopffreiheit auch die Sicht nach hinten leider etwas ein.

Innen übersichtlicher

Das Cockpit wirkt übersichtlicher. Die Bedienelemente, vorher meist sogar noch ziemlich kleinteilig, sind reduziert. Durch das kleinere Lenkrad kann das Display darüber jetzt noch besser im Blickfeld des Fahrers liegen. Schließt das Panorama-Glasdach den SW nach oben ab, flutet mehr Licht ins Innere. Drei Ausstattungen stehen zur Wahl. Schon im Basispaket sind etwa Bordcomputer und Tempomat samt Begrenzer enthalten, ab Stufe zwei gehören Einparkhilfe, Touchscreen-Monitor, Multifunktions-Lederlenkrad und Zweizonen-Klimaautomatik dazu, ab Stufe drei noch Voll-LED-, Nebelscheinwerfer und Navigation. Über Pakete lassen sich ferner bekannte moderne Elektronikhilfen ordern.

Noch effizientere Selbstzünder[foto id=“507672″ size=“small“ position=“right“]

Die jeweils drei Turbobenziner und Turbodiesel leisten 73/99 bis 115/156 kW/PS, machen den um bis zu 140 Kilo abgespeckten Kombi in der Spitze über 170 bis über 210 Stundenkilometer schnell. Fünf- und Sechsgang-Schaltgetriebe sowie ein Sechsstufen-Automat im stärksten Diesel übertragen in den leer zwischen 1280 bis 1580 Kilo schweren Frontantrieblern die Kraft auf die Räder. In Verbindung mit der Serien-Stopp/Start-Spritsparfunktion soll dieser 308 im Mix sogar nur knapp über drei bis gut fünfeinhalb Liter verbrauchen, zumindest laut Datenblatt. Neu bei den Benzinern sind die spritzigen 1,2-Liter-Dreizylinder, bei den Diesel die noch effizienteren BlueHDi-Selbstzünder.

Nicht unwichtig fürs Flottengeschäft

Alles in allem: Beim Fahrwerk geht es eher in die komfortable Richtung, ohne unsportlich zu sein. Die Servolenkung könnte noch direktere Rückmeldung geben. Die Scheibenbremsen, vorn innenbelüftet, packen wohldosiert zu. Mit dem SW kommt die eindeutig nutzwertigere Variante in der Kompaktbaureihe der Franzosen daher. Sie ist nicht unwichtig fürs Kombiland Deutschland – und zudem fürs Flottengeschäft

Technische Daten Peugeot 308 SW

Motor drei Drei- und Vierzylinder-Turbobenziner, drei Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 1,2 bis 2,0 Liter
Leistung 73/99 bis 115/156 kW/PS
Maximales Drehmoment 118/2750 bis 370/2000 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 9,8 bis 14,2 Sekunden von 0 auf Tempo
Höchstgeschwindigkeit 171 bis 211 km/h
Umwelt laut Peugeot Mixverbrauch 3,2 bis 5,6 Liter pro 100 Kilometer, 85 bis 129 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Grundausstattung (Auswahl) Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Kindersitz-Halterungen, Klimaanlage, Radio, 15/16/17/18-Zoll-Räder, 195/205/225er-Reifen
Preis 19 250 bis 29 250 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo