Skoda

Genf 2013: Weltpremiere Škoda Octavia Combi und Sondermodelle Fabia und Roomster

Genf 2013: Weltpremiere Škoda Octavia Combi und Sondermodelle Fabia und Roomster Bilder

Copyright: hersteller

Den ersten Paukenschlag lieferte Škoda mit der neuen Octavia Limousine – auto.de berichtete. Jetzt feiert der Hersteller mit dem Octavia Kombi Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (7.-17.03.2013). Zudem präsentiert Škoda die Sondermodelle Fabia Combi Monte Carlo und Roomster Noire

Skoda Octavia Combi

Ende Mai 2013 wird der neue Škoda Octavia wahlweise mit Front- oder Allradantrieb 4×4 zu den deutschen Händlern rollen. Der neue Škoda Octavia Combi legt unter anderem in Länge und Ladevolumen zu. Jetzt schluckt der Kofferraum 610 bis 1.740 Liter – der Vorgänger brachte es auf 1.655 Liter. Als »Simply Clever« Details liefert Škoda einen verstellbaren doppelten Ladeboden. Mit neuen Motoren sollen bis zu 17 Prozent Kraftstoff eingespart werden. Auch eine besonders sparsame GreenLine-Version wird es geben.

Sondermodelle

Neben der Bestseller-Baureihe Octavia präsentiert Škoda die Sondermodelle Fabia Combi Monte Carlo und Roomster Noire.

Škoda Fabia Combi Monte Carlo

Der Fabia Monte Carlo fährt mit Sportfahrwerk im Ausstattungsniveau »Ambiente« vor und ist eine Hommage an die 112 jährige Motorsportgeschichte der Marke. Sportlich ist auch das Exterieur mit schwarzer Kunststoffbeplankung im unteren Bereich der Karosserie, schwarze B-Säulen und schwarze 16-Zoll-Alufelgen im Design »Comet«. Die Scheinwerfer sind schwarz hinterlegt, Kühlergrill, Seitenspiegel und Dach-Reling schwarz lackiert. Die Dachlinie endet mit einem Heckspoiler. Die Scheiben sind getönt »SunSet-Paket«. Acht Farben sind für den Fabia Combi Monte Carlo lieferbar: Corrida-Rot, Brilliant-Silber, Candy-Weiß, Magic-Schwarz, Cappuccino-Beige, Sprint-Gelb, Steel-Grau und Race-Blau. Für das Sondermodell sind alle aktuellen Fabia-Motoren erhältlich.

Im Interieur gibt es Sportsitze im Design Schwarz-Rot. Dachhimmel und Boden sind schwarz. Außerdem hat der Fabia Monte Carlo Combi ein kleines Lederpaket: 3-Speichen Lenkrad, Handbremshebel und Schaltknauf sind mit perforiertem Leder bezogen und rot umnäht. Einstiegsleisten und Pedalblenden sind aus Edelstahl.

Škoda Roomster Noire

Basis des Škoda Roomster Noire ist das Ausstattungsniveau »Ambition«, die Motorenpalette entspricht dem Serienmodell. Das Sondermodell verfügt über getönte Scheiben und »SunSet-Paket«, schwarze 16-Zoll-Leichtmetallräder im Design »Comet«, schwarz hinterlegte Scheinwerfer und Nebelleuchten. Auch Kühlergrill und Außenspiegel sind schwarz lackiert. Am vorderen Stoßfänger gibt es einen schwarzen Spoiler, am hinteren Stoßfänger einen schwarzen Diffusor. Die B-Säule ist mit schwarzer Folie beklebt. Fünf Fahrzeugfarben sind lieferbar: Corrida-Rot, Brilliant-Silber, Candy-Weiß, Magic-Schwarz und Cappuccino-Beige. Optional ist ein schwarzes Dach.

Zum Interieur des Roomster Noire gehören – wie beim Fabia Combi Monte Carlo – schwarz-rote Sportsitze und das kleine Lederpaket (3-Speichenlenkrad, Handbremsengriff und Schaltknauf mit Leder bezogen und mit roten Ziernähten eingefasst). Ebenso sind die Einstiegsleisten vorne und die Pedale aus Edelstahl.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo