Grafik: Oldtimer – Die zehn teuersten Autos
Grafik: Oldtimer - Die zehn teuersten Autos Bilder

Copyright:

Oldtimer - Die zehn teuersten Autos (Grafik) Bilder

Copyright:

Die zehn teuersten Autos (Grafik) Bilder

Copyright:

Ein Auto als Geldanlage? Das klappt nicht bei Massenfahrzeugen wie einem VW Golf. Wer aber einen seltenen und vor allem alten Sportwagen in der Garage stehen hat, darf frohlocken. Seit Jahren bewegen sich die Preise für exklusive Oldtimer auf einem sehr hohen Niveau.

Bestes Beispiel: Der Ferrari 250 Testa Rossa von 1957, der im vergangenen Mai einen Rekordpreis von 12,4 Millionen US-Dollar (rund 9,1 Millionen Euro) erzielt hat. Der Dreiliter-Zwölfzylinder mit den roten Ventildeckeln (Testa Rossa) leistet rund 221 kW/300 PS. Die werden heute vermutlich nicht mehr ausgereizt. Ähnliches dürfte für den Ferrari 250 GT SWB California Spyder von 1961 gelten, der vor zwei Jahren für rund 8 Millionen Euro den Zuschlag erhielt. Ferrari ist bei Sammlern besonders beliebt: Vier Fahrzeuge aus Maranello stehen in der Top-Ten-Liste.[foto id=“332317″ size=“small“ position=“left“]

Nur für unwesentlich weniger Geld wechselte ein Bugatti Royale Type 41 von 1931 den Besitzer – für 7,2 Millionen Euro. Das Bugatti Type 57SC Atalante Coupé von 1937 landet auf Rang sechs der teuersten Oldies, brachte dem Verkäufer aber immer noch 5,8 Millionen Euro ein.

Das teuerste Auto, das aus Deutschland kommt, ist der Mercedes-Benz 540 K Spezial Roadster von 1937. Das Vorkriegsmodell leistet dank seines 5,4-Liter-V8-Motors mit Unterstützung eines Roots-Kompressors 132 kW/180 PS. Damit war damals schon eine Spitzengeschwindigkeit von 170 km/h drin. Eine Geschwindigkeit, über die das Shelby Daytona Cobra Coupe von 1965 nur müde lächeln kann. Der Youngster in der Liste ist gleichzeitig der schnellste und günstigste. Doch mit dem Amerikaner, der aus seinem 4,7-Liter-Ford-V8 satte 280 kW/380 PS schöpft und knapp über 300 km/h schnell fährt, wird der Besitzer vermutlich nicht an Rennen teilnehmen. Vergangenes Jahr wurde er für 5,3 Millionen Euro versteigert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Markus Müller

Februar 3, 2011 um 10:25 am Uhr

Also, wenn ich mich unter auto.de/magazin/oldtimer so umschaue handeln da die wenigsten Artikel von Oldies als Wertanlage 😉

Gast auto.de

Februar 3, 2011 um 8:58 am Uhr

Überall nur ein Thema! Oldtimer als Wertanlage, teuer, teurer und noch teurer! Wo bleibt der Spaß? Es ist lanweilig.

Comments are closed.

zoom_photo