Changan

IAA 2011: Changan – Besuch aus China
IAA 2011: Changan - Besuch aus China Bilder

Copyright: auto.de

SUV Concept Bilder

Copyright: auto.de

Premiere feiert auf der IAA der Changan Eado Bilder

Copyright: auto.de

Der chinesische Hersteller stellt  auf der IAA zum ersten Mal aus Bilder

Copyright: auto.de

Besuch aus China Bilder

Copyright: auto.de

Der chinesische Automobilhersteller Changan ist auf der IAA (15. bis 25. September) zwar zum ersten Mal und auch nur mit einem vergleichsweise kleinen Messestand vertreten, im Heimatland gehören die Autobauer allerdings schon zu den festen Größen. Premiere feiert auf der IAA der Changan Eado.

Mitarbeiter aus neun Forschungszentren in fünf Ländern haben gemeinsam an Konzept und Design dieser Limousine für den chinesischen Markt gearbeitet. Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen betreibt Changan in Italien, Großbritannien, USA, Japan und natürlich in China.

Die China-Marke hat noch weitere Fahrzeuge mit nach Frankfurt gebracht, darunter die ansehnlichen Studien Sense, Changan SUV und das Elektrofahrzeug Cover. Erfahrung hat der chinesische Hersteller in diversen Joint Ventures etwa mit Suzuki, Mazda oder Ford gesammelt. So wurden die Ford-Modelle Fiesta, Focus und Mondeo für den heimischen Markt adaptiert. Wann die Marke nach Deutschland kommen wird, steht aber noch nicht fest. Hier müssen die Ingenieure sicher noch einige Anpassungsarbeit leisten. Immerhin soll das Modell Changan SUV im NCAP-Crashtest aber für fünf Sterne gut sein.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo