Leser fragen – Experten antworten – Was ist eigentlich ein Geländewagen?
Leser fragen – Experten antworten - Was ist eigentlich ein Geländewagen? Bilder

Copyright: KÜS

Frage: Geländewagen, Offroader, Jeep, SUV, Crossover – ich steige bei diesen Begriffen nicht mehr durch. Wo ist denn der Unterschied?

Antwort von Hans-Georg Marmit, Kraftfahrzeug-Experte der Sachverständigen-Organisation KÜS

In der Tat, es ist mitunter schwierig, zwischen diesen Begrifflichkeiten zu differenzieren. Das liegt zum einen daran, dass es keine festen Regeln für die Benennung derartiger Pkw-Modelle gibt. Zum anderen wird die Einordnung immer schwieriger, da einige Modelle Merkmale verschiedener Kategorien aufeinander vereinen.

Wie der Name schon sagt, sind Geländewagen Fahrzeuge, mit denen man sich ins Gelände wagen kann. Gemeint sind damit keine Feldwege oder Schotterpisten, sondern wie der Name „off road“ schon sagt: Strecken abseits der Straße. Ein möglichst großer Böschungswinkel sowie eine hohe Bodenfreiheit sind für Geländefahrten wichtig, weiteres Merkmal ist der Allrad-Antrieb, darüber hinaus haben echte Geländewagen sowohl Untersetzungsgetriebe als auch mindestens ein Sperrdifferential zur optimalen Verteilung des Antriebsmoments zum Beispiel bei einem im Matsch durchdrehenden Rad. Um eine bestimmte Wattiefe zu erreichen – wichtig bei der Wasserdurchfahrt – ist auch der Luftansaugpunkt bei diesen Fahrzeugen meist höher als bei anderen, zudem sind empfindliche Teile des Fahrzeugs durch einen Unterfahrschutz geschützt.

Typische Beispiele für Geländewagen sind Mercedes G-Klasse, Land Rover Defender oder Jeep Wrangler. Den Begriff „Jeep“ verwenden viele als Synonym für Geländewagen. Das ist nicht grundsätzlich falsch, aber es handelt sich bei „Jeep“ um den Namen einer Automarke, die Geländewagen herstellt.

SUV, also Sports Utility Vehicle, haben meist vor allem optische Merkmale von Geländewagen, wie die höher gelegte Karosserie, angedeuteten Unterfahrschutz, verbreiterte Radhäuser. Man kann sie häufig mit Allradantrieb bekommen, es gibt aber auch diverse Modelle nur mit Frontantrieb. Beispiele sind Nissan Qashqai, Ford Kuga oder Opel Mokka.

Crossover meint im Wortsinn eine Kreuzung von zwei Fahrzeuggattungen. Das kann zum Beispiel ein mit SUV-Merkmalen versehener Kombi wie Skoda Octavia Scout, Volvo XC70 oder Opel Insignia Country Tourer sein. Es wird aber auch häufig als Synonym für SUV benutzt, so wird das Mini-SUV Peugeot 2008 vom Hersteller selbst auch als Crossover bezeichnet. Auch die derzeit modischen SUV-Coupes werden oft so bezeichnet. Wie gesagt, die Übergänge zwischen diesen Gattungen sind fließend und werden wohl in Zukunft noch mehr verwischen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

zoom_photo