Mercedes-Benz

Mercedes-Benz perfektioniert Modul-Strategie
Mercedes-Benz perfektioniert Modul-Strategie Bilder

Copyright: auto.de

Module und Komponenten für die Pkw-Baureihen will Mercedes weiter vereinheitlichen. Der Einspareffekt wird auf einige Milliarden Euro beziffert. Die bislang schon praktizierte Modulstrategie betrifft ein Einkaufsvolumen von fast 15 Milliarden Euro.

„Bei voller Entfaltung der Modularisierung können wir knapp 20 Prozent davon einsparen“, so der Daimler-Forschungs- und Entwicklungsvorstand Thomas Weber gegenüber der „Automobilwoche“. Mercedes arbeitet bereits mit 90 sogenannter Kernmodule, die in allen Fahrzeugen eingesetzt werden. Dazu gehören Sitzgestelle, Lenksäulen, Türgriffe und Spiegel. Eine höhere Effizienz soll auch dadurch erreicht werden, dass weitere Pkw-Module in die Transporter des Konzerns Einzug halten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo