BMW

Mit zwei Türen mehr: BMW kündigt neues 4er Gran Coupé für Mitte Juni an
Mit zwei Türen mehr: BMW kündigt neues 4er Gran Coupé für Mitte Juni an Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Mit zwei Türen mehr ist er noch alltagstauglicher. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: So sieht der Viertürer von der Seite aus. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Moderne Leuchteinheit hinten mit Motorisierungshinweis. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Das Gepäckabteil fasst 480 bis 1300 Liter. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Modellschriftzug an der Seite. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Blick ins sportlich-funktionelle Cockpit. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: In die Außenspiegel sind schmale Blinkstreifen integriert. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Moderne Xenon-Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Blick unter die Haube, hier beim Benziner 428i. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Das Markenlogo sitzt vorn über der Doppelniere. Bilder

Copyright:

BMW 4er Gran Coupé: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright:

Flotte Premium-Mittelklasse: BMW 4er Gran Coupé. Bilder

Copyright:

Bilbao – Mit dem 4er Gran Coupé fährt BMW in die nächste Nische vor. Dabei handelt es sich um das erste viertürige Coupé der Münchner in der Premium-Mittelklasse, nachdem das größere 6er Gran Coupé bereits in dem Segment darüber unterwegs ist. Die kleinere 4er-Version geht bei uns noch Mitte Juni zu Einstiegspreisen ab unter 36 000 bis fast 54 500 Euro im Umfeld etwa der vergleichen Audi-A5-Pendants an den Start.

Schon drittes Modell in Baureihe

„Wir setzen damit konsequent auf die Erweiterung der Modellpalette“, betont Klaus Fröhlich, zuständig bei BMW für die kleineren und mittleren Baueihen, jetzt bei der Fahrvorstellung im spanisch-baskischen Bilbao. Nach Coupé und Cabrio stellt das sauber verarbeitete und wertig anmutende Gran Coupé das dritte Modell der neuen 4er-Familie dar.

Noch alltagstauglicher

Es kommt durch seine vier Türen noch alltagstauglicher daher, ist mit mehr als 4,6 Metern genauso lang wie der Zweitürer, hat dieselbe Breite, verfügt über ebenfalls gut 2,8 Meter Radstand, was selbst im Fond des 4+1-Sitzers noch für ordentliche Platzverhältnisse sorgt. Das Dach verläuft zudem etwas höher, fällt in gestreckterer Linie zum Heck hin sanft ab. Ein- und Ausstieg gestalten sich bequemer. Der 480 bis 1300 Liter große Kofferraum hat gegenüber dem normalen Coupé um 35 Liter zugelegt; die Rücksitzlehne ist geteilt umklappbar. Leicht fällt die Bedienung im sportlich-funktionellen Cockpit über den Dreh-/Drückknopf auf der Mittelkonsole und den freistehenden Flachbildmonitor.

Basis plus drei Ausstattungslinien

Schon das Basispaket, etwa mit Xenonlicht, Nebelscheinwerfer, Multifunktions-Sportlederlenkrad und Tempomat samt Bremsfunktion, kann sich sehen lassen. Darüber hinaus sind drei Ausstattungslinien und M-Sportpaket lieferbar. Zum Serienumfang des Individualprogramms gehören unter anderem spezielles Leder und 19-Zoll-Leichtmetallräder. Moderne Elektronikhilfen und Vernetzung finden sich in der Liste.

Zum Marktstart fünf Motoren

Auf Benzinerseite stehen zum Marktstart zunächst die zwei Vierzylinder 420i mit 135/184 und 428i mit 180/245 sowie der Sechszylinder 435i mit 225/306 kW/PS zur Verfügung. Dieselseitig sind die Vierzylinder 418d mit 105/143 und 420d mit 135/184 kW/PS zu haben; bei den bei 37 000 Euro beginnenden Selbstzündern reichen die Münchner mit dem 230/313 kW/PS starken 435d noch die Spitzenmotorisierung nach.

Auch Allrad möglich

Alle Triebwerke erfüllen als Twinpower-Turbo-aufgeladene Direkteinspritzer bereits die Abgasnorm Euro 6. Die vorerst erhältlichen Aggregate, für die BMW in Verbindung mit der spritsparenden Stopp/Start-Funktion zumindest im Datenblatt in Sachen Mixverbrauch nur rund viereinhalb bis achteinhalb Liter angibt, machen das leer um 1500 bis rund 1600 Kilo schwere 4er Gran Coupé über 210 bis 250 Stundenkilometer schnell. Gut abgestufte Sechsgang-Schaltgetriebe übertragen die Kraft auf die Räder, die beiden größeren Diesel sind mit Achtstufen-Sportautomatik kombiniert. Die jeweils zwei stärksten Benziner und Diesel können auch mit xDrive-Allrad geordert werden.

Genauso dynamisch wie komfortabel

Alles in allem: Das Fahrwerk, modellspezifisch teils sogar tiefer gelegt, hat bei den ersten Ausfahrten einen genauso dynamischen wie komfortablen Eindruck hinterladen. Die Servotronic mit geschwindigkeitsabhängiger Anpassung der Lenkkraftunterstützung gibt direkte Rückmeldung von der Straße. Die vorn und hinten innenbelüfteten Scheibenbremsen sorgen für standfeste Verzögerung. Über den Fahrerlebnisschalter lassen sich verschiedene Modi von Eco Pro über Normal bis Sport+ einstellen. Bei der Steptronic-Getriebeautomatik trägt der Segelmodus dazu bei, den Verbrauch zu senken.

Datenblatt: BMW 4er Gran Coupé

Motor drei Vier- und Sechszylinder-Turbobenziner, vier Vier- und Sechszylinder-Turbodiesel
Hubraum 2,0, 3,0 Liter
Leistung 105/143 bis 230/313 kW/PS
Maximales Drehmoment (bei den zum Marktstart zur Verfügung stehenden Versionen) 320/1750-2500 bis 400/1200-5000 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 5,2 bis 9,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 213 bis 250 Stundenkilometer
Umwelt laut BMW Mixverbrauch pro 100 Kilometer 4,6 bis 8,5 Liter, 121 bis 198 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Grundausstattung (Auswahl)

Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Klimaautomatik, CD/MP3-Radio, 17-Zoll-Räder, 225er-Reifen. Preis (bis zum 435d xDrive hinauf)

Preis

35 750 bis 54 300 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

Opel Corsa.

Opel Corsa: Vorbei ist es mit der Niedlichkeit

Alpina XB7.

Alpina XB7 Erlkönig auf dem Nürburgring

zoom_photo