BMW

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop
Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

Neuer BMW Z4 mit versenkbarem Hardtop Bilder

Copyright: auto.de

BMW erneuert den Z4. Die Bayern nennen ihn das einzige Fahrzeug in seinem Segment, das klassische Roadster-Proportionen mit einer weit in die Nähe der Hinterachse verlagerten Sitzposition, Hinterradantrieb und einem vollautomatisch versenkbaren Hardtop kombiniert.

Der Neue soll mit seinem zweiteiligen, versenkbaren Leichtbau-Hardtop gleichzeitg die Nachfolge des bisherigen Z4 Roadster und das Z4 Coupé antreten.

Aggregat

Drei Reihen-Sechszylinder-Motoren mit 3,0 Litern oder 2,5 Litern Hubraum. 225 kW / 306 PS im BMW Z4 sDrive35i, 190 kW / 258 PS im BMW Z4 sDrive30i sowie 150 kW / 204 PS im BMW Z4 sDrive23i stehen zur Wahl. Die in der Serie eingesetzten Maßnahmen („Efficient Dynamics“) sorgen bei allen für günstigen Kraftstoffverbrauch. Für das Topmodell sDrive35i steht alternativ zum Sechsgang-Handschaltgetriebe der Serie eine Sport-Automatic mit sieben Gängen und Doppelkupplung auf der Aufpreisliste.

„iDrive“

Mit der serienmäßigen Fahrdynamik-Kontrolle kann der Fahrer die Antriebs- und [foto id=“58269″ size=“small“ position=“right“]Fahrwerkabstimmung per Tastendruck in drei Modi variieren. Zu den ab Werk verfügbaren Sonderausstattungen gehört erstmals beim Roadster auch das Bediensystem „iDrive“. Die neue Generation des iDrive ist in Kombination mit dem optionalen Navigationssystem Professional an Bord.

Linienführung

Der neue ist der erste BMW-Roadster, in dem die Insassen von einem versenkbaren Hardtop vor Wind und Wetter geschützt werden. Die zweiteilige Dachkonstruktion in Aluminium-Schalen-Leichtbauweise öffnet und schließt auf Tastendruck und elektrohydraulisch angetrieben innerhalb von nur 20 Sekunden. Die beiden Dachelemente legen sich Platz sparend im Verdeckfach ab. So bleibt die charakteristisch schlanke Heckgestaltung des Roadsters gewahrt. Die höhere Dachlinie und eine im Vergleich zum Vorgängermodell um 26 Millimeter größere Türöffnung erleichtern auch bei geschlossenem Dach den Einstieg.

Weiter auf Seite 2: Video – BMW Z4 M Roadster; Auf & Zu; Thema: Golfbag; Top-Modell; Verbrauch

{PAGE}

Video: BMW Z4 M Roadster

{VIDEO}

Auf & Zu

Optional ist eine erweiterte Funkfernbedienung mit „Comfort Access“-Funktion erhältlich, über die sich zusätzlich auch der Schließvorgang aus der Entfernung steuern lässt. Die Comfort Access-Funktion dient auch dem komfortablen Be- und Entladen des Gepäckraums bei geöffnetem Dach. Um in diesem Zustand den Zugang zum Stauraum zu erweitern, wird das geöffnete Hardtop in eine Zwischenstellung gebracht, die die Entnahme größerer Gegenstände
erleichtert.

Thema: Golfbag

Verdeck- und Gepäckraum sind durch eine variable Abdeckung voneinander getrennt. Bei [foto id=“58270″ size=“small“ position=“right“]geschlossenem Dach kann sie verschwenkt werden. So wächst der Stauraum von 180 Litern bei geöffnetem Dach auf bis zu 310 Liter im geschlossenen Zustand. Auch bei geöffnetem Hardtop bleibt im Gepäckraum ausreichend Platz für einen mittelgroßen Schalenkoffer. Die maximale Zuladung wurde im Vergleich zum Vorgängermodell um 30 auf 330 Kilogramm erhöht. Eine optional erhältliche Durchladeöffnung zum Fahrgastraum ermöglicht das Verstauen eines 46 Zoll großer Fullsize-Golfbags.

Top-Modell

In seiner sportlichsten Variante wird der neue BMW Z4 vom weltweit ersten Reihen-Sechszylinder-Motor mit Twin Turbo, der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection und [foto id=“58271″ size=“small“ position=“left“]einem Vollaluminium-Kurbelgehäuse angetrieben. Die Drehmoment-Spitze von 400 Newtonmetern wird ohne spürbare Verzögerung aufgebaut und steht über den breiten Drehzahlbereich von 1300 bis 5000 Umdrehungen pro Minute (U/min) zur Verfügung. Seine Höchstleistung von 225 kW / 306 PS erreicht der Motor bei 5800 U/min. In 5,2 Sekunden (Siebengang-Sport-Automatic mit Doppelkupplung: 5,1 s) sprintet der BMW Z4 sDrive35i von null auf 100 km/h.

Verbrauch

Im EU-Testzyklus kommt der BMW Z4 sDrive35i auf einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 9,4 (mit Siebengang-Sport-Automatic mit Doppelkupplung: 9,0) Litern je 100 Kilometer. Die Angaben für den Normverbrauch der beiden anderen Motoren: BMW Z4 sDrive – 30i: 8,5 Liter auf 100 km, mit Sport-Automatik 8,3 Liter; BMW Z4 sDrive23i – 8,5 Liter (mit Sport-Automatic: 8,2 Liter) auf 100 km.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo