Seat

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra – 6,9 Sekunden Leidenschaft
Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Neuvorstellung: Seat Ibiza Cupra - 6,9 Sekunden Leidenschaft   Bilder

Copyright: auto.de

Ronny Kauerhof — Der Seat Ibiza Cupra fährt aus dem Stand in 6,9 Sekunden auf Tempo 100. Dafür reichen dem spanischen Fliegengewicht 180 PS. Schluss ist erst bei 228 km/h. Vor Konkurrenten wie Ford Fiesta ST, Opel Corsa OPC, Skoda Fabia RS oder VW Polo GTI muss sich der Cupra nicht verstecken. Kurz vor Verkaufsstart am 16. März fährt auto.de den Flitzer Probe.

Performance seit 1997

Seit der zweiten Generation des Ibiza (1997) erhalten die Sportler der Marke den Beinamen Cupra (Cup Racing). Das dreitürige Coupé mit dem aktuellen Seat-Design ist markig gezeichnet. Kantige Linien der Scheinwerfer prägen die Frontpartie. Bi-Xenon-Leuchten mit einem Rahmen aus LED-Tagfahrleuchten unterstützen diese kraftvolle Wirkung. 17 [foto id=“458338″ size=“small“ position=“left“]Zoll-Leichtmetallräder, schwarz lackierte Außenspiegel und dunkle Seitenscheiben runden das sportliche Auftreten des neuen Ibiza Cupra ab. Weil man den kleinen Spanier oft nur von hinten zu Gesicht bekommen wird, sind der mattschwarze Diffusor und die trapezförmige Blende des Endrohrs wichtige Erkennungszeichen.

Antrieb

Kraft schöpft der neue Seat Ibiza Cupra aus einem Biturbo-TSI-Motor. Dank des hervorragenden serienmäßigen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes (DSG) ist der Gangwechsel kaum spürbar. Trotz einer Leistung von 180 PS bei 6.200 Umdrehungen pro Minute verbraucht der Wagen laut Seat nur 5,9 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Die Probefahrt endete mit einem Durchschnittswert von 6,9 Litern. Fährt man den Sportgang richtig aus, sind es 10 Liter.

[foto id=“458339″ size=“small“ position=“left“]Ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern erreicht der Seat Ibiza Cupra bereits bei 2.000 Umdrehungen. Im unteren Drehzahlbereich wirkt der riemengetriebene Kompressor, bei höheren Touren schaltet sich zusätzlich der Abgasturbolader mit Wastegate-Regelung ein. Bis 3.500 Umdrehungen wirken beide Systeme gemeinsam, darüber übernimmt der Turbolader den Druckaufbau allein. Auch akustisch hat der Ibiza Cupra einige Dezibel in petto. Der Klang des Cupra wird wie beim Ford Fiesta ST und VW Polo GTI per Soundgenerator für den Innenraum verstärkt.

Im Herzen Rennwagen

Mit seinen kompakten Abmessungen und der Leistung des doppelt aufgeladenen 1.4-Liter TSI-Motors reizt man die Sportlichkeit des Spaniers am besten auf kurvigen Landstraßen aus. Spürbar besser funktioniert das auch dank der 15 Millimeter, die der Wagen tiefergelegt wurde, und der [foto id=“458340″ size=“small“ position=“right“]Traktionskontrolle über das elektronische Quer-Sperrdifferenzial (XDS), welches das Durchdrehen der kurveninneren Reifen unterbindet. Auf der Autobahn sind Spitzengeschwindigkeiten von über 200 km/h schnell erreicht. Genau das Richtige für die Kundschaft, die Seat mit dem Wagen ansprechen will. Potenzielle Käufer seien unter 30 Jahre und an den technischen Daten und Fakten interessiert. Für Dynamik und Sicherheit auf der Straße sorgen das Sportfahrwerk mit McPherson vorn und einer Verbundlenker-Hinterradaufhängung sowie das elektronische Stabilisierungssystem (ESP) samt Berganfahrassistent.

Neben dem stärkeren Motor hat der spanische Autobauer auch die Aerodynamik des Ibiza optimiert. Neuer Grill und Lufteinlässe steigern die Fahrleistung. Der Ibiza Cupra zählt nicht nur deshalb zu den sportlichsten Kleinwagen. Mit seinem Gewicht von 1.169 Kilogramm liegt der Cupra in einer Klasse wie der Konkurrent aus dem Hause VW. Reifen mit 215/40 R17 87V auf serienmäßigen 17-Zoll-Alufelgen bringen die Leistung auf die Straße. Die ebenfalls zur Basisausstattung gehörenden Hochleistungsbremsen (Durchmesser: 288 mm vorn, 230 mm hinten) stoppen den neuen Ibiza Cupra zügig. Optional werden auch AP Racing Performance-Bremsen mit Seat Sport-Logo montiert.[foto id=“458372″ size=“small“ position=“left“]

Aufgewertetes Innenleben

Das Design des Innenraums der Ibiza-Sportvariante zeigt diesen Charakter auch in der Ausstattung. Sportlenkrad mit hellgrau abgesetzten Nähten und Paddels für die manuelle Gangwahl, Pedalerie in Aluminiumoptik und Armaturen bilden die Highlights gegenüber dem normalen Ibiza. Die Sportsitze (optional in zweifarbigem Leder) sorgen beim powervollen Antreten des kleinen Spaniers dabei immer für optimalen Seitenhalt. Seat bietet außerdem ein portables System an, das Navi- und Entertainmentfunktionen übernimmt und auch unabhängig außerhalb des Fahrzeuges funktioniert. Die Bluetooth-Schnittstelle ist für Telefonate und Audiostreaming nutzbar. Im Sommer will Seat mittels angeschlossenem Handy das System in eine Verkehrs- und Wetterzentrale des Autos verwandeln. Zur Grundausstattung gehört in Deutschland auch eine Klimaautomatik. Der Ibiza Cupra hat einen Grundpreis von 23.590 Euro und rollt ab dem 16. März zu den Händlern.

Datenblatt – Seat Ibiza Cupra SC 1.4 TSI

Länge/Breite/Höhe (m) 4,06/1,69/1,42
Radstand (m) 2,47
   
Motor direkteingespritzter Turbobenziner, Sieben-Gang-DSG
Hubraum (ccm) 1.390
Leistung (kW/PS) 132/180
max. Drehmoment (Nm bei U/min) 250 bei 2.000 – 4.000
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 228
Beschleunigung 0-100 km/h (s)
6,9
   
Verbrauch  
Verbrauch laut Hersteller (l/100 km) 5,9
CO2-Ausstoß laut Hersteller (l/100 km) 139
Schadstoffklasse

 Euro 5

Energieeffizienzklasse  D
   
Ausstattung
(Basismodell)

sechs Airbags, Elektronisches Stabilisierungsprogramm (ESP), Antiblockiersystem ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV), elektronischer Differentialsperre (EDS), Antischlupfregelung (ARS), hydraulischem Bremsassistenten (HBA), Bi-Xenon-Licht, Nebelscheinwerfer mit
Abbiegelicht, Climatronic, Lichtsensor, Regensensor 

   
Gewicht/Zuladung  
Leergewicht (kg) 1.169
Kofferraumvolumen (l) 236
   
Preise (Euro)
 
Basismodell ab 23.590
Testwagen 24.355

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

März 31, 2013 um 10:52 am Uhr

Doppelt aufgeladen heißt noch lange nicht Bi-Turbo. Vielleicht erklärt jemand dem Herrn Kauerhof den kleinen aber feinen Unterschied. Und welcher von den 7 Gängen ist denn der Sportgang?

Comments are closed.

zoom_photo