Nissan

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres
Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Nissan Leaf gehört zu den besten Erfindungen des Jahres Bilder

Copyright: auto.de

Die Redaktion des legendären New Yorker Time Magazine hat den Nissan Leaf in die Liste der 50 besten Erfindungen des Jahres 2009 aufgenommen. Das emissionslos fahrende Elektroauto sei zwar nicht das erste seiner Art, so die Jury des Time Magazine, wohl jedoch das erste EV (Electro Vehicle), das schon bald in Großserie für den Weltmarkt produziert werde.

Ideen und Entwicklungen

Mit seiner Nominierung würdigt das in einer Auflage von 5,2 Millionen Exemplaren erscheinende US-Nachrichtenmagazin Ideen und Entwicklungen, die einen Durchbruch in ihrem Fach bewirkt haben oder voraussichtlich noch bewirken werden.

Der zur Kompaktklasse zählende Leaf bietet Platz für fünf Erwachsene. Das Schrägheckauto bezieht seine Energie aus Lithiumionen-Batterien, die eine Reichweite von mehr als 160 Kilometern erlauben. Sein Elektromotor leistet 80 kW / 109 PS [foto id=“96149″ size=“small“ position=“right“]und entwickelt vom Start weg ein Drehmoment von 280 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 145 km/h.

Eine erfolgreiche Einführung

Für eine erfolgreiche Einführung seines Elektrofahrzeugs hat Nissan mit mehr als 30 Städten und Ländern weltweit Verträge geschlossen. Das Ziel der Kooperationen ist eine alltagstaugliche Infrastruktur an Batterie-Ladestationen. Nissan wird ab Herbst 2010 rund 50 000 LEAF pro Jahr in seinem Werk Oppama nahe Tokio produzieren. Der weltweite Großserienvertrieb beginnt 2012.

Mitsubishi i-MiEV

Den Anspruch, das erste Elektroauto in Großserie zu produzieren, erhebt Mitsubishi mit dem i-MiEV, der seit Juli 2009 in Japan verkauft wird. Die für dieses Jahr vorgesehen ersten 1400 Exemplare sind bereits verkauft. Weitere 900 Bestellungen sollen vorliegen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

November 30, 2009 um 1:05 pm Uhr

Mitsubishi tut schon in Serie produzieren? Tja, man lernt wohl nie aus, aber da kann man den Einspruch verstehen…..wenn ich Richter wäre, würde ich den aber abweisen, denn Nissan tut nicht nur einfach Autos produzieren, sondern kümmert sich auch des Weiteren über die benötigte Infrastruktur, was für mich eigentlich schon eine Nominierung wert wäre, den ohne die hätte es nicht wirklich viel Sinn sich ein E Auto zu kaufen, wenn man es nirgends laden kann! Da mal wider die Politik noch kein Auge auf die neuesten Inovationen geworfen hat und ganz weit hinten her ist…..Nun gut den, bleibt nur noch Nissan zu gratulieren für die Nominierung und zu warten das der Leaf nach Europa kommt!

Konrad Murnitz

November 29, 2009 um 2:33 am Uhr

Nunja… Mitsubishis Einspruch ist zwar verständlich, aber 1400 verkaufte Fahrzeuge innerhalb eines halben Jahres sind für mich nicht wirklich "Großserien-Liga"… Da ist die anpeilung von 50.000 pro Jahr von Nissan schon eine eindrucksvollere Ansage!!!

Außerdem bin ich noch jedes Mal ganz baff, dass der Wagen ausnahmsweise (für ein Elektrofahrzeug) auch richtig gut aussieht!!! Klar – die Sportwagen aus eigenem Hause (370Z, GTR) machen optisch noch ein bissschen mehr her, aber für einen Kleinwagen, der noch dazu "wirklich vernünftig" ist, sieht das Ding ziemlich frech und sportlich aus…

Comments are closed.

zoom_photo