Opel Zafira und VW Passat neue Spitzenreiter in ihrem Segment
Opel Zafira und VW Passat neue Spitzenreiter in ihrem Segment Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Passat TSI Ecofuel. Bilder

Copyright: auto.de

Opel Zafira. Bilder

Copyright: auto.de

In zwei Fahrzeugsegmenten hat im Juli das Modell mit den meisten Neuzulassungen in Deutschland gewechselt. Überraschend löste dabei der Opel Zafira mit 1491 Einheiten bei den Großraumvans den Dauerspitzenreiter Volkswagen Touran ab. In der Mittelklasse löste der VW Passat mit 6800 Zulassungen die C-Klasse von Mercedes-Benz ab.

In den übrigen Fahrzeugklassen bot sich nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes das übliche Bild. Bei den Minis war erneut der Smart Fortwo das beliebteste Modelle (2743 Stück) und bei den Kleinwagen der Volkswagen Polo (7782 Neuzulassungen). Mehr als jedes vierte Neufahrzeug der Kompaktklasse war ein VW Golf oder VW Jetta (16 288 Stück), während der Mercedes-Benz E-Klasse mit einem Segmentanteil von 44,8 Prozent und 5298 [foto id=“314552″ size=“small“ position=“right“]Einheiten vergangenen Monat das meistverkaufte Modell der oberen Mittelklasse war. Zulassungsspitzenreiter in der Oberklasse war im Juli die Mercedes-Benz S-Klasse (525 Stück), bei den Sportwagen das E-Klasse Coupé (922 Einheiten) und bei den Geländewagen der Volkswagen Tiguan (3151 Fahrzeuge).

Bei den Mini-Vans hatte die Mercedes-Benz B-Klasse mit 3354 Stück die Nase vorn und bei den Utilities der VW Caddy (3161 Neuzulassungen). Das Segment der Wohnmobile dominierte auch im Juli der Fiat Ducato mit 1118 Einheiten, das sind über 61 Prozent aller Fahrzeuge in diesem Bereich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo