Peugeot

Peugeot setzt auf breites Wachstum
Peugeot setzt auf breites Wachstum Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot setzt auf breites Wachstum Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot setzt auf breites Wachstum Bilder

Copyright: auto.de

Nicht weniger als zehn neue Modelle wird Peugeot 2012 auf den deutschen Markt bringen. Das gab Thomas Bauch, Geschäftsführer Peugeot Deutschland, auf der Jahrespressekonferenz in Frankfurt bekannt. Dabei liegt der Fokus auf dem neuen Kleinwagen Peugeot 208 sowie auf der Diesel-Hybrid-Technologie, die allein in drei Modellen zum Einsatz kommt.

Neuheiten-Offensive

Den Reigen der Neuheiten-Offensive bei Peugeot eröffnen die beiden Kleinwagen Peugeot 107 und Peugeot 208, die bereits bestellt werden können. Der wie seine Brüder Toyota Aygo und Citroen C1 in Design, Ausstattung und Technik überarbeitete Peugeot 107 startet zu Preisen ab 9.650 Euro. Sieben Zentimeter kürzer und bis zu 175 Kilogramm leichter als sein Vorgänger präsentiert sich der Peugeot 208, der offiziell am 21. April zu Preisen ab 11 600 Euro eingeführt wird. Der Kleinwagen will mit mehr Platz für Passagiere und Gepäck und modernem, wertigem Interieur überzeugen. Der CO2-Ausstoß beim 208 liegt im Durchschnitt um 34 g/km unter dem des Peugeot 207, der als Kombi-Version SW und als Coupé-Cabriolet zunächst im Programm bleibt.

Mit der Dieselhybrid-Technik, die bereits mehrfach ausgezeichnet worden ist, hat Peugeot eine weltweite Vorreiterrolle übernommen. Im Vergleich zu einem ähnlich starken Diesel seien mit den Full-Hybrid-Fahrzeugen von Peugeot Kraftstoffeinsparungen um bis zu 35 Prozent möglich, erläuterte Thomas Bauch. Ab sofort ist der Peugeot 3008 Hybrid4 für mindestens 34.150 Euro erhältlich, dessen Einführung aufgrund technischer Probleme um zwei Monate verschoben wurde. Bereits bestellbar ist auch der Mittelklassekombi Peugeot 508 RXH zu Preisen ab 41.900 Euro. Im Sommer gesellt sich als dritte Hybrid-Variante die Peugeot 508-Limousine hinzu. Alle Diesel-Hybridmodelle kombinieren den bekannten Zweiliter-HDI mit 120 kW/163 PS an der Vorderachse mit einem 27 kW/37 PS starken Elektromotor, der zur Verbesserung der Traktion ausschließlich auf die Hinterräder wirkt.

Neues SUV

Neuland betritt Peugeot in diesem Jahr auf dem Gebiet der kompakten SUV. Als erster Vertreter seiner Gattung kommt im Sommer der auf dem Mitsubishi ASX basierende Peugeot 4008 mit elektronisch gesteuertem Allradantrieb. Bereits im Frühjahr stehen die überarbeiteten Nutzfahrzeugmodelle Partner und Expert sowie ihre Schwestermodelle für den Personentransport Partner Tepee und Expert Tepee zur Wahl.

[foto id=“403544″ size=“small“ position=“left“]

Das Elektrofahrzeug Ion, wie der Citroen C-Zero ein Ableger des Mitsubishi i-Miev, kann seit Anfang des Jahres auch gekauft werden, der Bruttopreis beträgt knapp 29.400 Euro. Bisher hatte Peugeot den kleinen Stromer nur als Leasingfahrzeug angeboten. Beim Vertrieb von Dieselhybriden und Elektrofahrzeugen stützt Peugeot sich auf sogenannte E-Professional-Center. Derzeit gibt es 23 dieser Zentren in Deutschland, bis Ende des Jahres sollen es 30 sein. Selbstverständlich können der Ion und die Dieselhybride aber auch bei allen anderen entsprechend geschulten Peugeot-Partnern gekauft und gewartet werden.

Mobilitätsservice „Mu by Peugeot“

 

Ausweiten wird das französische Unternehmen seinen Mobilitätsservice „Mu by Peugeot“. Das Carsharing-Programm ist bisher an 16 Standorten in Deutschland verfügbar, unter anderem in Berlin, Hamburg und München. Neben Personenwagen, Transportern und Fahrrädern können auch E-Mobile und Scooter gemietet werden, ebenso die neuen Dieselhybrid-Modelle. Derzeit verhandelt der Automobilhersteller mit der Deutsche-Bahn-Tocher DB Rent über eine Zusammenarbeit, über die der Mobilitätsservice auch an Bahnhöfen angeboten werden könnte. Für Deutschland plant Peugeot in diesem Jahr rund 101.000 Pkw-Zulassungen sowie 11.500 Nutzfahrzeuge. 2011 hat das Unternehmen hierzulande 82.743 Pkw und 11.481 Nutzfahrzeuge verkauft.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo