Seat

Seat Leon-Modellfamilie – Die Spanier für alle Gelegenheiten
Seat Leon-Modellfamilie - Die Spanier für alle Gelegenheiten Bilder

Copyright: Hersteller

Die klassische Variante: Der Leon als Fünftürer Bilder

Copyright: Hersteller

Die Erdgasvariante TGI, mit bivalentem 1,4-Liter-Motor, der 3,5 Kilogramm CNG auf 100 Kilometer verbraucht Bilder

Copyright: Hersteller

Der 4,54 Meter lange Leon Kombi hat Raum für 587 bis 1.470 Liter Gepäck Bilder

Copyright: Hersteller

Eine praktische Schönheit ist der seit Ende 2013 erhältliche Kombi mit dem Kürzel ST. Erstmals baut Seat den Leon damit auch als Lademeister Bilder

Copyright: Hersteller

Wem der Dreitürer zu unkomfortabel, der Fünftürer zu langweilig und der ST mit seiner großen Klappe zu praktisch ist, der könnte vielleicht mit dem angriffslustigen Cupra glücklich werden Bilder

Copyright: Hersteller

Seit Mitte vergangenen Jahres ergänzt das dreitürige Sportcoupe SC die Leon-Familie Bilder

Copyright: Hersteller

Anmutige Coupés, die das automobile Herz höher schlagen lassen, kamen früher vorzugsweise aus Italien oder vielleicht auch England. Mittlerweile bauen auch andere Hersteller Fahrzeuge mit feinen Linien. Seat etwa hat mit der dritten Generation des Leon einen schönen mediterranen Charmeur auf die Straße gestellt. Für den erhofften Durchbruch in den Zulassungscharts präsentiert sich der kompakte Spanier jedoch nicht mehr nur als Fünftürer, sondern steht auch in zwei weiteren Karosserieformen parat. Und die bieten fast alles zwischen schnell und sparsam.

So ergänzt seit Mitte vergangenen Jahres das [foto id=“505993″ size=“small“ position=“right“]dreitürige Sportcoupé SC die Leon-Familie. In der Frontpartie gleicht es der Limousine und auch das Motorenprogramm entspricht dem des Fünftürers. Er ist jedoch etwas kürzer (3,5 Zentimeter) sowie 20 Kilogramm leichter. Fünf Benziner mit Leistungswerten von 63 kW/85 PS bis 132 kW/180 PS sowie fünf Diesel mit bis zu 135 kW/184 PS stehen zur Wahl. Basistriebwerk bei den Selbstzündern ist ein 1,6-Liter-Motor mit 66 kW/90 PS.

Eine praktische Schönheit ist der seit Ende 2013 erhältliche Kombi. Erstmals baut Seat den Leon damit auch als Lademeister. Er trägt wie sein kleiner Bruder, der Ibiza Kombi, das Kürzel ST und kostet mindestens 16.640 Euro. Der 4,54 Meter lange Leon Kombi hat Raum für 587 bis 1.470 Liter Gepäck. Auch wenn das Blech teilweise neu geformt wurde, finden sich darunter die bekannten Motorisierungen.

Wem der Dreitürer zu unkomfortabel, der Fünftürer zu[foto id=“505994″ size=“small“ position=“left“] langweilig und der ST mit seiner großen Klappe zu praktisch ist, der könnte vielleicht mit dem angriffslustigen Cupra glücklich werden. Fast allen Rivalen seiner Leistungsklasse sprintet der bis zu 280 PS leistende Sportler davon. Wahlweise als Coupé oder Fünftürer ist das spanische Golf GTI-Pendant außerdem noch ausreichend alltagstauglich. Der seit März erhältliche Cupra hält sich optisch dezent zurück und ist von seinen zahmen Brüdern auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden. Dafür machen ihn Modifikationen an Motor und Fahrwerk fit für Autobahn und schnelle Kurven.

Der Leon Cupra generiert aus einem Zweiliter-Turbobenziner 195 kW/265 oder in der Spitzenversion 206 kW/280 PS, drückt 350 Newtonmeter auf die Vorderräder und beschleunigt in 5,8 beziehungsweise 5,7 Sekunden auf Tempo 100. An der 250-km/h-Marke wird [foto id=“505995″ size=“small“ position=“right“]sein Vorwärtsdrang elektronisch ausgebremst. Für die dreitürige Basisvariante werden vergleichsweise moderate 30.810 Euro fällig, der fünftürige Cupra kostet mindestens 32.110 Euro.

Am anderen Ende der Modell- und Motorenskala des Leon finden sich die Autos der Vernunft, etwa die Erdgasvariante TGI mit bivalentem 1,4-Liter-Motor, der 3,5 Kilogramm CNG auf 100 Kilometer verbraucht. Auch mit diesem Antrieb ist der Spanier kein Langeweiler, nach knapp 11 Sekunden ist zum Beispiel Tempo 100 erreicht und in der Spitze sind immerhin 194 km/h möglich. Der Seat Leon TGI ist als Fünftürer und in der Kombi-Variante ST zu haben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo