Skoda

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen
Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Pre Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda Octavia: VW-Technik zu günstigen Preisen Bilder

Copyright: auto.de

Skoda hat die zweite Generation seines Bestsellers Octavia umfassend überarbeitet. Die renovierte Mittelklasse-Limousine steht seit 3. Januar 2009 zu Preisen ab 15 290 Euro bei den Händlern, der ebenfalls neue Octavia Kombi kostet jeweils 1 140 Euro mehr.

Unverändert, also mit dem alten Octavia-Gesicht gehen die RS-Versionen und der Kombi Scout ins neue Modelljahr.

Exterieur

Die Front des Octavia mit neu gestaltetem Kühlergrill, geänderten Stoßfängern und größeren Scheinwerfern inklusive Tagfahrlicht orientiert sich jetzt stärker am großen Bruder Superb. Neue Rückleuchten und größere anklappbare Außenspiegel komplettieren die Veränderungen am [foto id=“57144″ size=“small“ position=“right“]Blechkleid.

Interieur

Im tadellos verarbeiteten Innenraum gefällt das neue Kombiinstrument, es stammt ebenso wie das griffige Lenkrad aus dem Superb. Unverändert blieb das gute Raumangebot im Octavia. Fünf Personen reisen bequem, dazu steht hinter der weit aufschwingenden Heckklappe ein Gepäckvolumen von 560 Liter zur Verfügung, das sich nach Umklappen der Rücksitzbank auf maximal 1 420 Liter erweitern lässt. Beim Kombi wächst das Ladevolumen von 580 auf 1 620 Liter.

Aggregat

Vier Benziner- und zwei Dieselmotoren bilden die Antriebspalette für den Octavia. Erstmals zum [foto id=“57145″ size=“small“ position=“left“]Einsatz kommt der 1,4-Liter-TSI-Motor mit 90 kW/122 PS, der mit hoher Laufkultur und harmonischer Leistungsentfaltung bereits im neuen VW Golf überzeugen konnte. Mit dem aufgeladenen kleinen Direkteinspritzer sprintet der 1,3 Tonnen schwere Fronttriebler in 9,7 Sekunden von Null auf 100 km/h und wird bis 203 km/h schnell. Dabei hält sich der durchschnittliche Verbrauch mit 6,6 Liter Super je 100 Kilometer in erträglichen Grenzen. Der Octavia 1,4 TSI kostet mindestens 20 790 Euro, in Kombination mit DSG sind 22 490 Euro fällig.

Weiter auf Seite 2: Video – Skoda Octavia II Facelift; Fahreigenschaften; Sicherheit; Modellvarianten; Fazit; Bewertung; tech. Daten & Preis

{PAGE}

Video: Skoda Octavia II Facelift

{VIDEO}

Fahreigenschaften

Sowohl mit dem neuen als auch mit allen anderen angebotenen Motoren erlaubt das Fahrwerk eine recht sportliche Fahrweise, die dank des vorhersehbaren leichten Untersteuerns in schnellen Kurven gut zu beherrschen ist. Lediglich auf etwas holprigeren Straßen wirkt die Federung bisweilen etwas ruppig. Hier würde man sich ein bisschen mehr von der Skoda-typischen Vernunft wünschen.[foto id=“57146″ size=“small“ position=“right“]

Sicherheit

Serienmäßig verfügen alle Octavia über sechs Airbags, neue aktive Kopfstützen, Nebelscheinwerfer, ein höhen- und längseinstellbares Lenkrad, höhenverstellbare Vordersitze und elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel. ESP kostet in der Basisversion Classic 300 Euro Aufpreis.

Modellvarianten & Ausstatung

Die Ausstattungslinie Ambiente für 2 700 Euro extra bietet unter anderem elektrische Fensterheber vorn und eine halbautomatische Klimaanlage, dazu Parksensoren am Heck sowie einen Tempomat. Die Version Elegance kostet nochmals 2 200 Euro mehr und wartet darüber [foto id=“57192″ size=“small“ position=“left“]hinaus auch mit serienmäßiger Reifendrucküberwachung, Klimaautomatik, Regensensor, Multifunktionslenkrad und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen auf.

Fazit

Der neue Octavia bietet wieder solide Volkswagen-Technik zu vergleichsweise günstigen Preisen; er ist und bleibt einfach ein gutes Angebot.

Bewertung

Pluspunkte
– Faire Preise
– tadellos verarbeiteter Innenraum

Minuspunkte
– teilweise recht harte Federung
– neigt zum Untersteuern

Technische Daten Skoda Octavia

Fünftürige Mittelklasse-Limousine bzw. fünftüriger Mittelklasse-Kombi,

Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,57 Meter/1,77 Meter/1,45 Meter/2,58 Meter,
Gewicht: rund 1,3 Tonnen,
Kofferraum: 560 bis 1 420 Liter (Angaben für Limousine),

neuer Benzinmotor: 1,4-Liter-Vierzylinder-TSI (Turbo-Direkteinspritzer),
max. Leistung: 90 kW/122 PS,
max. Drehmoment: 200 Nm zwischen 1 500 und 4 000 U/min,

Beschleunigung von 0 – 100 km/h: 9,7 s,
Höchstgeschwindigkeit: 203 km/h,

Verbrauch: 6,6 l/100 km Super,
CO2-Ausstoß: 154 g/km,

Preis: 20 790 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo