Subaru

Subaru stellt hybriden Sportkombi auf Tokio Motor Show vor
Subaru stellt hybriden Sportkombi auf Tokio Motor Show vor Bilder

Copyright: auto.de

Subaru stellt hybriden Sportkombi auf Tokio Motor Show vor  - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

Subaru stellt hybriden Sportkombi auf Tokio Motor Show vor  - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Subaru stellt hybriden Sportkombi auf Tokio Motor Show vor  - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Eine Studie eines allradgetriebenen Hybridfahrzeugs präsentiert Subaru auf der diesjährigen Tokio Motor Show (24. Oktober bis 4. November). Das “Subaru Hybrid Tourer Concept” ist ein 4,63 Meter langer Sportkombi, in dem der Hersteller seine Vision eines Grand Tourismo verwirklicht.

Optik

Die windschnittige Karosserie erinnert in der Seitenansicht an einem Pfeil, [foto id=”107396″ size=”small” position=”right”]was vor allem die äußerst flache und großflächige Windschutzscheibe in Verbindung mit den schmalen A-Säulen bewirkt. Die nahezu horizontale Dachlinie endet in einem pummeligen Heck.

Über zwei Flügeltüren gelangen die Passagiere auf die vier Einzelsitze im luxuriös gehaltenen Innenraum.

Die Oberseite des Armaturenbretts soll nach oben und unten beweglich sein, um so optimalen Bedienkomfort zu garantieren.

Das Herzstück

Das Herzstück bilden ein turbogeladener Benzin-Boxermotor und je ein Elektromotor an Front und Heck. Der 20 kW/27 PS starke Heckmotor arbeitet bei extrem langsamer Fahrt allein; bei der Beschleunigung beispielsweise auf der Autobahn oder beim Sprint von der Ampel unterstützt er den Verbrennungsmotor. [foto id=”107397″ size=”small” position=”left”]Der elektronische Frontmotor wird dagegen überwiegend als Stromerzeuger genutzt, am Berg gibt er zusätzliche Leistung an die Vorderachse ab. Als Stromspeicher dienen Lithium-Ionen-Batterien. Für die Kraftübertragung sorgt ein stufenloses Automatikgetriebe.

“Plug-in Stella feat. Beams”

Darüber hinaus stellt der japanische Automobilhersteller in Tokio unter anderem das Elektrofahrzeug “Plug-in Stella feat. Beams” vor. Es basiert auf dem bereits im Sommer auf dem japanischen Markt angebotenen “Subaru Plug-in Stella”, das nun durch den Spezialausrüster Beams ein neues Design bekommen hat.

Außerdem wird ein neues Fahrassistenzsystem zur Vermeidung von Unfällen vorgestellt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo