VW

Talent-Sichtung für neuen Volkswagen Scirocco-Cup
Talent-Sichtung für neuen Volkswagen Scirocco-Cup Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Motorsport startet in eine neue Ära: Am 18. und 19. Februar sucht der Wolfsburger Automobilhersteller bei einer Sichtung Talente für den neuen Scirocco R Cup, der im April in Hockenheim debütiert.

Konzept der neuen Rennserie

Das Konzept der neuen Rennserie bereichert die Motorsport-Szene gleich um mehrere Aspekte: Erstmals messen sich nicht nur Nachwuchspiloten, sondern auch von Volkswagen Händlern unterstützte und erfahrene Motorsportler sowie internationale PS-Legenden und Prominente in einem Rennen. Als Sportgerät dient der neue Volkswagen Scirocco R. Die Rennversion wird von Bioerdgas an und reduziert den CO2-Ausstoß gegenüber herkömmlichen Konzepten um 80 Prozent – eine weitere Premiere.

Die Chance

Talente zwischen 17 und 24 Jahren haben in der Motorsport Arena Oschersleben die Chance, sich einen der begehrten zehn Startplätze im Junior-Cup zu sichern. „Mit dem Scirocco R Cup präsentiert Volkswagen den umweltfreundlichsten Markenpokal der Welt und betritt damit einmal mehr Motorsport-Neuland“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. „Die begeisterte Resonanz auf unser Projekt und die vielen Interessenten für alle drei Fahrer-Kategorien unserer Rennserie zeigen, dass wir den richtigen Weg gegangen sind.“ Die Förderung des Nachwuchses hat dabei bei Volkswagen traditionell einen hohen Stellenwert. „Mit unserer ‚Tourenwagen-Schule’ unterstützen wir Talente schon seit mehr als einem Jahrzehnt auf ihrem Weg in den professionellen Motorsport. Diese Tradition, die 1998 im Lupo-Cup begonnen und später im Polo-Cup weiter geführt wurde, wird der Scirocco-Cup mit vielen neuen Ideen, wie zum Beispiel der Einbindung der Volkswagen Händler, nahtlos fortsetzen“, sagt Nissen.

Neue Maßstäbe

Während der Bioerdgas-Scirocco mit TSI-Motor und DSG-Getriebe, der als umweltschonendes Rennauto neue Maßstäbe setzt, zur Zeit in Kleinserie gefertigt wird, messen sich die Junioren in Oschersleben im Volkswagen Polo. Der 150 PS starke Rennwagen diente von 2004 bis 2009 als „Unterrichtsgerät“ der Tourenwagen-Schule. Bewertungskriterien für eine Teilnahme an der Nachfolger-Serie sind nicht nur die Leistungen auf der Strecke, die in verschiedenen Übungen und Tests bewertet werden. Auf dem Programm der Sichtung stehen auch Flaggenkunde, Einzelinterviews sowie die Präsentation der Teilnehmer für Presse und Sponsoren. Der Teilnahme an dem zweitägigen, kostenpflichtigen Sichtungslehrgang umfasst außerdem die Qualifikation zur nationalen A-Lizenz des DMSB (Deutscher Motorsport Bund). Wer seine Chance auf einen Platz im Scirocco-Cup 2010 nutzen möchte, kann sich noch bis zum 15. Februar unter www.volkswagen-motorsport.com anmelden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo