Tesla Motors

Tesla S als Mietwagen bei RUHRAUTOe
Tesla S als Mietwagen bei RUHRAUTOe Bilder

Copyright: Helmut Weinand/mid,Helmut Weinand/mid

Tesla S als Mietwagen bei RUHRAUTOe Bilder

Copyright: Helmut Weinand/mid,Helmut Weinand/mid

Tesla S als Mietwagen bei RUHRAUTOe Bilder

Copyright: Helmut Weinand/mid,Helmut Weinand/mid

Mit einem neuen „Zugpferd“ will das Elektroautoprojekt „RUHRAUTOe“ attraktiver werden. So sind ab sofort im Ruhrgebiet auch zwei Tesla S zu mieten. Pro Tag kostet das elektrische Oberklasse-Modell 178,50 Euro. Darin enthalten sind 250 Freikilometer. „Wir wollen Elektroautos den Menschen schmackhaft machen und zeigen, dass dieser leise und emissionsfrei Antrieb überzeugt. Mit dem Tesla S, aber auch den anderen Elektroautos bei RUHRAUTOe funktioniert das“, meint Prof. Ferdinand Dudenhöffer von der Uni Duisburg Essen bei der Vorstellung der beiden Tesla S.

AUf Niveau von 7er und A8

Das Elektroauto auf dem Niveau von Audi A8 oder dem 7er BMW kostet in der vorgestellten Version 95 000 Euro. Nach Angaben von Dudenhöffer steht damit erstmals im Rahmen eines Car-Sharing-Projekts ein Elektro-Oberklassenfahrzeug zur Verfügung. Die Vermietung erfolgt nur an registrierte Kunden. Eine stundenweise Anmietung ist nicht möglich.Der Tesla S leistet 270 kW/367 PS und ist für eine Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h gut. Die Reichweite gibt der US-amerikanische Hersteller mit 490 Kilometern bei 90 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit an. Die Ladezeit beträgt an einer einfachen Haushaltssteckdose rund 36 Stunden. An Schnellladestationen sind binnen einer halben Stunde die Akkus zu 80 Prozent gefüllt. RUHRAUTOe ist im Ruhrgebiet mittlerweile mit 47 Elektroautos in 8 Städten vertreten. Mehr als 1 100 Nutzer sind mit den Elektroautos mittlerweile über 170 000 Kilometer gefahren. Mit einem Renault Twizy zu fahren, kostet pro Stunde 1,95 Euro, alle übrigen Fahrzeuge wie Opel Ampera, Nissan Leaf oder e-smart sind für 4,90 Euro die Stunde plus einer Kilometerpauschale zwischen 0,05 Euro für den Twizy und 0,20 Euro für den Ampera zu haben. Der Tagespreis beträgt zwischen 24 Euro und 49 Euro. Hier sind jeweils die ersten 30 Kilometer gratis.

Über die Gesamtentwicklung der Elektromobilität in Deutschland zeigt sich Ferdinand Dudenhöffer eher enttäuscht. Der mit viel Werbeaufwand vorgesellte BMW i3 erreichte im ersten Quartal des laufenden Jahres den Absatz von 637 Einheiten. Tesla hat vom Modell S in Deutschland im selben Zeitraum 239 Einheiten verkauft. Insgesamt wurden im ersten Quartal 2014 hierzulande 2 051 reine Elektro-Fahrzeuge zugelassen. Im Vorjahreszeitraum waren es 1 048 Einheiten. Helmut Weinand/mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen TIguan.

Der Volkswagen Tiguan ist jetzt noch attraktiver

„Das Goldene Lenkrad“ und die Tesla-Gigafactory

„Das Goldene Lenkrad“ und die Tesla-Gigafactory

VW Golf Sportsvan.

VW Golf Sportsvan: Update für den geräumigen Kompakten

zoom_photo