Toyota

Toyota Aygo – Preisstabiler Kleiner

Toyota Aygo - Preisstabiler Kleiner Bilder

Copyright: auto.de

Der überarbeitete Toyota Aygo startet wie sein Vorgänger bei 8.990 Euro. Damit bleibt der kleine Japaner auch weiterhin günstiger als seine beiden Schwestermodelle Peugeot 107 (9.650 Euro) und Citroen C1 (9.450 Euro). Der fünftürige Aygo kostet 9.440 Euro. Ab dem 25. Februar wird der Kleinstwagen bei den Händlern stehen.

Aggregate

Äußerlich fällt beim Aygo die dynamischere Front im Stil des größeren Yaris auf. Innen gibt es ein neu gestaltetes Lenkrad und geänderte Zierringe für die Instrumente. Als Antrieb fungiert weiterhin der bekannte 1,0-Liter-Benziner mit 60 kW/68 PS, der nun 4,4 Liter statt 4,5 Liter verbraucht. Neu ist eine Spritsparversion mit Leichtlaufreifen und verlängerter Getriebeübersetzung, die mit 4,3 Litern auskommen soll. Alternativ zur Fünfgang-Handschaltung gibt es ein automatisiertes Getriebe an. ESP ist lediglich gegen Aufpreis erhältlich.

Neben dem Peugeot und Citroen muss sich der Aygo auch gegen die neue Konkurrenz  VW Up und den gelifteten Renault Twingo behaupten.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo